St. Gereon (Würm)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
St. Gereon

Die Kirche St. Gereon hat ihren Standort im Ortsteil Würm in der Stadt Geilenkirchen in Nordrhein-Westfalen. Sie steht als Baudenkmal unter Denkmalschutz.[1]

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die dreischiffige Kirche ist der Mittelpunkt des Ortes und steht an der Gereonstraße 2.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Über die 1137 erwähnte Kirche ist bekannt, dass sie zugleich Mutterkirche für Prummern war. Im 15. Jahrhundert baute man eine dreischiffige Backsteinhalle, die am 18. November 1944 gesprengt wurde. Die Pläne für den Wiederaufbau wurden von Justinus Bendermacher aus Düsseldorf erstellt. Die Grundsteinlegung erfolgte am 19. August 1951, die Einweihung am 1. Mai 1953. Die erhalten gebliebenen Mauern der Süd- und Ostseite wurden in den Neubau einbezogen. Am 3. November 1968 wurde der neue Altar geweiht.

Architektur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kirche ist ein Backstein-Saalbau mit schmalem Chorraum, bestehend aus einem Chorjoch und einem fünfseitigen Chorschluss sowie einem flachen Rabitzgewölbe. An der Nordseite befindet sich eine dreiseitig geschlossene Sakristei. Das Satteldach des Chores ist erheblich niedriger als das Dach des dreiachsigen Langhauses. Der Kirche vorgebaut ist ein wuchtiger, dreiachsiger Westturm.

Ausstattung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dritte Ausgabe 1994: Handbuch des Bistums Aachen ISBN 3-87448-172-7
  • Band Acht 1904: Die Kunstdenkmäler der Rheinprovinz von Paul Clemen
  • Heimatkalender des Selfkantkreis 1955: Von den Kirchenglocken im Amte Immendorf-Würm, von Heinrich Joppen, Seite 83
  • Heimatkalender des Selfkantkreis 1961: Das Jahr 1559/60 in der Würmer Pfarre, von H. Tischelbecker, Seite 53
  • Heimatkalender des Kreises Heinsberg 1994: Diebstahl in der Würmer und Linderner Kirche im Jahre 1795, von Leo Schreinemacher, Seite 50

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: St. Gereon (Würm) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Denkmalliste Geilenkirchen Nr. 48, Eintrag: 9. Juni 1983

Koordinaten: 50° 59′ 34″ N, 6° 10′ 44″ O