Staatschor Kaunas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Staatschor Kaunas
Sitz: LitauenLitauen Kaunas
Gründung: 1969
Gattung: Gemischter Chor
Gründer: Petras Bingelis
Leitung: Algimantas Mišeikis
Stimmen: 50 (SATB)
Website: http://www.kaunochoras.lt

Der Staatschor Kaunas (lit. Kauno valstybinis choras) ist ein staatlicher Chor in der zweitgrößten litauischen Stadt Kaunas. Er wurde am 23. Oktober 1969 gegründet.

Der Chor bereitete über 150 Musikwerke von der Klassik bis zur Moderne vor. Er hatte Konzerte in Moskau, Sankt Petersburg, sang in den russischen Musikfestivalen „Russischer Winter”, „Moskauer Sterne“. 1984 trat der Chor in Paris mit der "Frühlingssinfonie“ Nr. 7 von Mikis Theodorakis (* 1925) auf. Danach trat er mit dem Dirigenten Herbert Kegel (1920–1990) im Schauspielhaus Berlin auf. Der Chor arbeitete zusammen mit Yehudi Menuhin (1916–1999) und war in Frankreich, Italien, Spanien, Deutschland, Ägypten, Russland auf Tournee. Man arbeitete auch mit dem Pianisten Justus Frantz zusammen.

Der Chor probt in der Philharmonie Kaunas.

Leitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]