Stade des Martyrs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stade des Martyrs
Das Stade des Martyrs
Daten
Ort Kongo Demokratische RepublikDemokratische Republik Kongo Kinshasa, Demokratische Republik Kongo
Koordinaten 4° 19′ 50″ S, 15° 18′ 35″ OKoordinaten: 4° 19′ 50″ S, 15° 18′ 35″ O
Eröffnung 1994
Kapazität 80.000
Verein(e)

Das Stade des Martyrs (Märtyrerstadion) ist ein Multifunktionsstadion in der kongolesischen Hauptstadt Kinshasa. Es hat eine Kapazität von 80.000 Plätzen und wird vornehmlich für Fußballbegegnungen der Vereine Daring Club Motema Pembe und Inter Kinshasa genutzt.

Es wurde 1994 mit chinesischer Unterstützung errichtet und ersetzte das alte, etwa einen Kilometer entfernte Stade Tata Raphaël, in dem 1974 der als Rumble in the Jungle bekannt gewordene Kampf von Muhammad Ali und George Foreman stattfand, als Nationalstadion der Demokratischen Republik Kongo.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Stade des Martyrs – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien