Stefan Kölbl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stefan Kölbl 2018
Stefan Kölbl 2012

Stefan Kölbl (* 26. November 1967 in Nürnberg) ist ein deutscher Volkswirt und Manager. Er wurde im Januar 2010 zum Vorstandsvorsitzenden von DEKRA e.V. und DEKRA SE berufen.[1] Stefan Kölbl gehört dem Unternehmen seit dem Jahr 2000 an.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kölbl studierte Volkswirtschaft in Nürnberg mit dem Abschluss Diplom-Volkswirt. Sein beruflicher Weg führte über die Berliner Wirtschaftsinitiative für Deutschland e.V. und die Frankfurter Managementberatung Diebold Deutschland GmbH zu dem Stuttgarter Dienstleistungsunternehmen. Von 2006 bis 2009 war Kölbl für das gesamte automobile Auslandsgeschäft von DEKRA verantwortlich. Unter seiner Regie expandierte die Geschäftseinheit DEKRA Automotive International insbesondere auf Wachstumsmärkten wie Brasilien, Südafrika und China. Zuvor verantwortete Stefan Kölbl als Geschäftsführer in Personalunion die Entwicklung der DEKRA Akademie-Gruppe und der DEKRA Personaldienste GmbH.[2]

Seit Januar 2010 ist Kölbl Vorstandsvorsitzender von DEKRA e.V. und DEKRA SE. Während seiner Amtszeit hat DEKRA mehr als 70 Firmen im In- und Ausland übernommen, der Umsatz des Unternehmens hat sich fast verdoppelt.[3] Auch die Zahl der Mitarbeiter liegt mit fast 50.000 fast doppelt so hoch wie zu Amtsbeginn. Seinen Investitions-Schwerpunkt legt Kölbl dabei auf den Ausbau der digitalen Prüfkompetenz.[4]

Mandate[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • seit 2010: Pro Mobilität – Initiative für Verkehrsinfrastruktur e.V., Vizepräsident
  • seit 2012: Deutsches Verkehrsforum e.V., Mitglied des Präsidiums

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://www.dekra.de/de/management/
  2. Vita (pdf).
  3. https://www.dekra.de/de/dekra-investiert-in-sichere-digitalisierung/
  4. https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/digitale-transformation-dekra-mahnt-zu-mehr-sicherheit-bei-der-digitalisierung/22071616.html