Steilsprung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pferd und Reiter über einem Steilsprung

Als Steilsprung bezeichnet man im Springreitsport einen Hochsprung, also ein Hindernis, das vom Pferd nach oben übersprungen werden muss. Je nach Bedarf werden eine oder mehrere Stangen, Planken oder Gatter zwischen die Ständer gehängt und mit Unterstellteilen ergänzt. Man spricht in diesem Fall auch von einem Rick. Die Höhe richtet sich nach der Prüfung oder dem Wettbewerb. Weitere Varianten des Steilsprunges sind ein eingehängtes, einzelnes hohes Gatter oder eine aus gestapelten Elementen bestehende undurchsichtige Mauer. Ein Steilsprung kann normalerweise in beiden Richtungen gesprungen werden, im Gegensatz zu vielen Hochweitsprüngen.

Weblinks[Bearbeiten]