Steinkreis von Strichen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Steinkreis von Strichen

Strichen ist ein Steinkreis des Typs Recumbent Stone Circle (RSC), der in der Region Grampian verbreitet ist. Er liegt auf einem Hügel südlich der Brewery Road, etwa 0,8 km südwestlich von Strichen in Aberdeenshire nahe der Nordwestküste, in Schottland.

Strichen ist ein Steinkreis mit 15 m Durchmesser, der von einem Kreis kleinerer, nicht originaler Steine umgeben ist, die vermutlich das Vieh fernhalten sollen. Der Zustand des Kreises, der nur dank der Bemühungen der Gemeinde überlebt hat, ist schlecht, und seine ganze neuzeitliche Geschichte ist ein Beispiel für den sorglosen Umgang mit Kulturgütern.

1773 besuchten James Boswell (1740–1795), der bereits 15 Jahre zuvor hier gewesen war, und Samuel Johnson (1709–1784) den Platz. Doch sie fanden nur einen bescheidenen Rest. Im Jahre 1830 entfernte ein Pächter die restlichen Steine. Der Kreis, den der Gutsherr dann neu erstellt zu haben scheint, hat wenig mit dem vor etwa 4000 Jahren errichteten Original gemein, er lag sogar an anderer Stelle. Der Bauer hat im Jahre 1965 diesen wieder aufgebauten Kreis mit dem Bulldozer entfernt. 1979 startete der Gemeinderat eine Initiative, um den Kreis wiederherzustellen. Im Zuge einer vierjährigen archäologischen Ausgrabung wurden die alte Lage ermittelt und der Kreis mit Hilfe der ursprünglichen Steine von einheimischen Freiwilligen an seinem ursprünglichen Standort wieder aufgebaut.

Die Steinkreise am River Dee[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Steinkreise von Deeside bilden eine einmalige Gruppe von Recumbent Stone Circle (RSC). Ungefähr 100 von ihnen wurden zwischen 2500 und 1500 v. Chr. errichtet. Bei Eslie the Greater, Tomnaverie etc. liegen die Ensembles der ruhenden Steine im Südosten und (normalerweise immer) auf dem Ringverlauf.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Anna Ritchie, Graham Ritchie: Scotland. An Oxford Archaeological Guide. Oxford University Press, Oxford 1998, ISBN 0-19-288002-0, (Oxford archaeological guides).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 57° 34′ 50″ N, 2° 6′ 27″ W