Bode Chemie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Sterillium)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
BODE Chemie
Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 1924
Sitz Hamburg
Leitung Gian Carlo Sciuchetti, Geschäftsführer[1]
Branche Chemiekonzern
Website www.bode-chemie.de

Eine Flasche BODE Sterillium

Bode Chemie ist ein deutsches Chemieunternehmen, das sich auf die Herstellung von Desinfektionsmitteln und Hygieneprodukten spezialisiert hat.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das in Hamburg-Stellingen ansässige Unternehmen ging 1924 aus der Bacillolfabrik Bode & Co. hervor und war in den 1980er Jahren teilweise in der Hand der Beiersdorf AG. Zum 1. Januar 2009 wurde die Bode Chemie GmbH von der Paul Hartmann AG übernommen und somit in die Hartmann Gruppe integriert.

Produkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den 1960er Jahren wurde nach Arbeiten von Peter Kalmár bei Bode Chemie das erste alkoholische Händedesinfektionsmittel entwickelt, das sich auf dem Markt durchsetzen konnte[2]. Das Produkt mit dem Markennamen Sterillium gehört wie das Flächendesinfektionsmittel Bacillol häufig zur Standardausstattung von Krankenhäusern. Daneben stellt Bode Chemie weitere Mittel zur Desinfektion von Haut, medizinischen Instrumenten und Flächen her. Einige der Produkte beinhalten auch hautpflegende Wirkstoffe.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Impressum auf der offiziellen Webpräsenz von Bode Chemie.
  2. Marken, die führen bei bode-chemie.de (abgerufen am 8. November 2009)