Stillleben mit Vorhang, Krug und Obstschale

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Stillleben mit Vorhang, Krug und Obstschale (Paul Cézanne)
Stillleben mit Vorhang, Krug und Obstschale
Paul Cézanne, 1893–1894
Öl auf Leinwand
Privatbesitz, USA

Stillleben mit Vorhang, Krug und Obstschale (auf Französisch Rideau, cruchon et compotier) ist ein Gemälde des französischen Impressionisten Paul Cézanne, das er 1894 fertigstellte.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Stillleben zeigt einen Holztisch, auf dem ein Krug, eine Tischdecke, drei Zitronen, fünf Orangen, drei Birnen und zehn Äpfel sind. Des Weiteren sieht man auf dem Tisch noch eine Obstschale, in der einige der eben genannten Früchte liegen. Von links ragt ein blauer Vorhang in den Hintergrund. Die Tapete ist braun-grau.

Versteigerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gemälde erreichte große Bekanntheit durch die Versteigerung am 10. Mai 1999. Für 60,5 Millionen Dollar kaufte es ein anonymer Sammler aus den USA. Das Auktionshaus Sotheby’s schätzte das Gemälde lediglich auf 15 Millionen Dollar. Es ist das bisher teuerst verkaufte Gemälde von Cézanne, da der Verkaufspreis des Gemäldes Die Kartenspieler nicht bekannt ist. Stillleben mit Vorhang, Krug und Obstschale gehörte zu einer Reihe von Werken aus dem Besitz des US-amerikanischen Multimillionärs, Privatsammlers und Zeitungsverlegers John Hay Whitney (1904–1982), der eine der bedeutendsten Kunstsammlungen Amerikas besaß.