Stimela (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stimela
Allgemeine Informationen
Genre(s) Mbaqanga, Weltmusik
Gründung 1982
Aktuelle Besetzung
Tahbo Lloyd Lelosa
Isaac „Mnca“ Mtshali
Jabu Sibumbe
Ehemalige Mitglieder
Ray Phiri († 2017)

Stimela (dt.: Dampflokomotive) ist eine 1982 von Ray Phiri gegründete südafrikanische Mbaqanga-Gruppe. Sie wurde zur erfolgreichsten Band des Landes. Sämtliche Alben erreichten Gold- oder sogar Platin-Status.

Mitte der 1980er hörte Paul Simon Aufnahmen von Stimela und lud die Band 1986 zu den Sessions für sein anstehendes Graceland-Projekt ein, was dem Mbaqanga-Sound zu internationaler Bekanntheit verhalf. Im November 1986 wurde der Hit Whispers in the Deep von den Zensurbehörden aus dem Radio- und Fernsehprogramm genommen.[1]

Stimela gewann mehrere South African Music Awards, zuletzt zwei SAMA-Awards 2011.[2] 2017 starb Frontmann Ray Phiri.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1982: Fire, Passion and Ecstacy
  • 1983: Rewind (EP)
  • 1985: Shadows Fear and Pain (EP)
  • 1986: Look, Listen and Decide
  • 1987: Unfinished Story
  • 1988: Live!
  • 1989: Trouble in the Land of Plenty
  • 1991: Siyaya
  • 1994: Khululani
  • 1995: Don’t Ask Why
  • 1995: Are You Ready (Live)
  • 1995: The Unfinished Story / Fire Passion Ecstacy
  • 1996: Out of the Ashes
  • 2000: Steam Tracks (Best of)
  • 2001: Live At The Market Theatre – 1st Half (Live)
  • 2002: The 2nd Half (Live)
  • 2010: A Lifetime …
  • 2011: Turn on the Sun

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The Saturday Star vom 15. Oktober 1988, S. 5.
  2. Liste der SAMA-Titelträger 2011 (englisch), abgerufen am 5. Januar 2016