Stimela (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stimela
Allgemeine Informationen
Genre(s) Mbaqanga, Weltmusik
Gründung 1982
Aktuelle Besetzung
Tahbo Lloyd Lelosa
Isaac „Mnca“ Mtshali
Jabu Sibumbe
Ehemalige Mitglieder
Ray Phiri († 2017)

Stimela (dt.: Dampflokomotive) ist eine 1982 von Ray Phiri gegründete südafrikanische Mbaqanga-Gruppe. Sie wurde zur erfolgreichsten Band des Landes. Sämtliche Alben erreichten Gold- oder sogar Platin-Status.

Mitte der 1980er hörte Paul Simon Aufnahmen von Stimela und lud die Band 1986 zu den Sessions für sein anstehendes Graceland-Projekt ein, was dem Mbaqanga-Sound zu internationaler Bekanntheit verhalf. Im November 1986 wurde der Hit Whispers in the Deep von den Zensurbehörden aus dem Radio- und Fernsehprogramm genommen.[1]

Stimela gewann mehrere South African Music Awards, zuletzt zwei SAMA-Awards 2011.[2] 2017 starb Frontmann Ray Phiri.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1982: Fire, Passion and Ecstacy
  • 1983: Rewind (EP)
  • 1985: Shadows Fear and Pain (EP)
  • 1986: Look, Listen and Decide
  • 1987: Unfinished Story
  • 1988: Live!
  • 1989: Trouble in the Land of Plenty
  • 1991: Siyaya
  • 1994: Khululani
  • 1995: Don’t Ask Why
  • 1995: Are You Ready (Live)
  • 1995: The Unfinished Story / Fire Passion Ecstacy
  • 1996: Out of the Ashes
  • 2000: Steam Tracks (Best of)
  • 2001: Live At The Market Theatre – 1st Half (Live)
  • 2002: The 2nd Half (Live)
  • 2010: A Lifetime …
  • 2011: Turn on the Sun

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The Saturday Star vom 15. Oktober 1988, S. 5.
  2. Liste der SAMA-Titelträger 2011 (englisch), abgerufen am 5. Januar 2016