Strákagöng

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Strákagöng
Ort Siglufjörður
Länge 830 m
Anzahl der Röhren 1
Betrieb
Freigabe 1967
Lage
Strákagöng (Island)
Red pog.svg
Red pog.svg
Koordinaten
Nordportal 66° 11′ 5,9″ N, 18° 55′ 22,1″ W
Südportal 66° 10′ 46,4″ N, 18° 54′ 39,4″ W

Der Strákagöng ist ein Straßentunnel im Norden von Island zwei Kilometer westlich von Siglufjörður. Der einspurige beleuchtete Tunnel ist 830 Meter lang und wurde 1967 eröffnet. Er ist damit der zweitälteste Tunnel Islands (nach einigen Quellen, die den 30 Meter langen Arnarnessgöng nicht berücksichtigen, der älteste Tunnel Islands). Der Tunnel unterquert den Strákar, einen 676 Meter hohen bis ans Meer reichenden Berg. Vor Eröffnung des Tunnels gelangten die Bewohner von Siglufjörður – nebst dem Weg übers Meer – nur über eine in den 1950er Jahren erstellte, den 630 Meter hohen Siglufjarðarskarð überquerenden Passstraße aus dem Ort hinaus. Die Passstraße war jedoch nur schlecht befahrbar und zudem aus Witterungsgründen sieben bis acht Monate im Jahr geschlossen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Strákagöng – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien