Héðinsfjarðargöng

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Héðinsfjarðargöng
Héðinsfjarðargöng
Tunnelportal bei Siglufjördur 2010
Nutzung Straßenverkehr
Verkehrsverbindung Siglufjarðarvegur S76
Ort Siglufjörður, Ólafsfjörður
Länge 10,572 km
Fahrzeuge pro Tag 720[1]
Anzahl der Röhren 1
Bau
Baubeginn 2006
Fertigstellung 2010
Betrieb
Betreiber Vegagerðin
Freigabe 2. Oktober 2010
Héðinsfjarðargöng
Iceland Route 76 (part).png
auf der Halbinsel Tröllaskagi
Lage
Héðinsfjarðargöng (Island)
Red pog.svg
Red pog.svg
Red pog.svg
Koordinaten
Portal im Siglufjörður 66° 7′ 35″ N, 18° 53′ 28″ W
Westportal im Héðinsfjörður 66° 6′ 24″ N, 18° 49′ 31″ W
Ostportal im Héðinsfjörður 66° 6′ 7″ N, 18° 48′ 45″ W
Ólafsfjörður 66° 4′ 23″ N, 18° 40′ 22″ W

Die Héðinsfjarðargöng sind Straßentunnel im Nordosten von Island auf der Halbinsel Tröllaskagi.

Mit der direkten Straßenverbindung durch den Siglufjarðarvegur S76 beträgt die Entfernung zwischen den Orten Ólafsfjörður und Siglufjörður nur noch 17 km[2]. Vor diesem Tunnel war die Fahrstrecke des Ólafsfjarðarvegurs S82 über die Hochebene Lágheiði etwa 60 km länger. Und wenn diese Strecke wetterbedingt unbefahrbar war, waren sogar 230 km über die Ringstraße zu fahren.

Die neue Verbindung besteht aus zwei Tunneln. Das Teilstück zwischen Siglufjörður und dem Héðinsfjörður ist seit März 2009 durchbrochen und 3,7 Kilometer lang. Im unbewohnten Héðinsfjörður verläuft eine 600 m kurze Straße, die dann durch den 6,9 Kilometer langen Tunnel (Durchbruch im April 2009) nach Ólafsfjörður führt. Mit den Zufahrtsstraßen ergibt sich die genannte Länge. Die Straßen und die Tunnel sind zweispurig und wurden am 2. Oktober 2010 eröffnet.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jarðgöng á vegakerfinu. Abgerufen am 11. Januar 2020 (isländisch).
  2. Ólafsfjörður-Siglufjörður. Abgerufen am 10. Januar 2020 (isländisch).