Strahlungsheizfläche

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Strahlungsheizfläche wird der Teil der Heizflächen eines Dampfkessels bezeichnet, zu dem der Wärmeübergang vorwiegend durch Wärmestrahlung erfolgt.

Strahlungsheizflächen in Dampflokomotiv-Kesseln[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schnitt durch den Langkessel einer Schmalspurlokomotive mit verringerter Wärmestrahlung ohne Verbrennungskammer
Schnitt durch einen Verbrennungskammerkessel mit einer größten Form der Wärmestrahlung

Bei den ersten Dampflokomotiven bis zu dem Ende der Länderbahnzeit war eine Strahlungsheizfläche bei Lokomotiven aus Süddeutschland praktisch nicht vorhanden. Da die Rauchgase in den langen Heizrohren einer starken Abkühlung unterzogen sind, wurden besonders bei Lokomotiven der Preußischen Staatseisenbahnen eine wasserumspülte Feuerbüchse eingerichtet, was zu einem bedeutenderen Anteil der Strahlungsheizfläche führte. Vorbild waren Lokomotiven aus den USA, bei denen Verbrennungskammerkessel schon zeitig Standard waren. Bei ortsfesten Dampfmaschinen wurde schnell erkannte, dass die Wärmestrahlung einen bedeutenden Anteil an der Dampferzeugung hat.[1]

Bei Lokomotiven aus der Zeit der Einheitslokomotiven zählte eine wasserumspülte Feuerbüchse zu dem Stand der Technik. Eine Verbrennungskammer hätte die Länge der Heizrohre vermindert. Ab den Reko- und Neubaukesseln der Deutschen Reichsbahn (1945–1993) wurden nur noch Verbrennungskammerkessel mit dem größten Anteil an Strahlungsheizfläche produziert.

Praktisch ist die Strahlungsheizfläche die Fläche der Verbrennungskammer und der Feuerbüchse, der von Kesselspeisewasser umflossen ist und somit zur Dampferzeugung durch Wärmestrahlung beiträgt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • C. Hoffmann: Lehrbuch der Bergwerksmaschinen, Springer-Verlag, Berlin 1956
  • F. Münziger: Dampfkraft-Berechnung und Bau von Wasserrohrkesseln. Springer-Verlag, Berlin 1953

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beschreibung der Strahlungsheizfläche bei ortsfesten Dampfmaschinen auf "Lehrbuch der Bergwerksmaschinen"


In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen:
  1. Physikalischer Hintergrund
  2. Strahlungsheizflächen allgemein, in "normalen" Dampfkesseln oder anderen Wärmeübertragern


Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.