Streetz (Dannenberg)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Streetz
Koordinaten: 53° 6′ 24″ N, 11° 3′ 33″ O
Eingemeindung: 1. Juli 1972
Postleitzahl: 29451
Streetz (Landkreis Lüchow-Dannenberg)
Streetz

Lage von Streetz in Landkreis Lüchow-Dannenberg

Der "Heuweg" im alten Dorfteil
Der "Heuweg" im alten Dorfteil
Dieses vollständig erhaltene Dreiständer-Hallenhaus von 1768 stammt aus der Wiederaufbauphase nach dem Totalbrand von 1767

Streetz ist ein Ortsteil der Stadt Dannenberg (Elbe) in der Samtgemeinde Elbtalaue im Landkreis Lüchow-Dannenberg in Niedersachsen.

Das Dorf liegt zwei Kilometer nordwestlich vom Kernbereich von Dannenberg am Übergang zwischen dem Drawehn und der Jeetzelniederung. Am westlichen Ortsrand fließt der Streetzer Mühlenbach, ein linker Nebenfluss der Jeetzel. Durch den Ort verläuft die Landesstraße 231 als nördliche Fortsetzung der B 248.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ursprünglich war Streetz ein dicht bebauter Rundling. In der Nacht vom 8. auf den 9. Oktober 1767 kam es zu einem verheerenden Großbrand, bei dem das Dorf mit sämtlichen 13 Haupthäusern und zahlreichen Nebengebäuden vernichtet wurde. Die anschließende Neubebauung erfolgte aufgelockerter; fünf Höfe wurden bis zu 500 m von ihrem vorherigen Standort entfernt angesiedelt. Architektonisch sind Zwei-, Drei- und Vierständer-Hallenhäuser vertreten. Auf den Flächen zwischen der alten Ortslage und den ausgesiedelten Höfen entstanden später Ortserweiterungen in weiträumiger und unregelmäßiger Bebauung.[1]

Am 1. Juli 1972 wurde Streetz in die Stadt Dannenberg (Elbe) eingegliedert.[2]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Streetz (Dannenberg) – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Falk-Reimar Sänger (Bearb.): Landkreis Lüchow-Dannenberg. In: Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland. Baudenkmale in Niedersachsen. Band 21, Friedrich Vieweg & Sohn, Braunschweig 1986, ISBN 3-528-06206-1, S. 96.
  2. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart/Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 231.