Strukturbiologie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Strukturbiologie ist ein Gebiet der biologischen Grundlagenforschung. Sie beschäftigt sich mit der Struktur von Makromolekülen, insbesondere Proteinen. Die Strukturbiologie berührt die Gebiete Proteinbiochemie, Molekularbiologie, Kernspinresonanz, Elektronenmikroskopie und Kristallographie.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • NFS Strukturbiologie Schweizer Forschungsverbund mit Schwerpunkt Strukturbiologie von Membranproteinen und Supramolekularen Komplexen
  • 3DEM Englischsprachige Seite mit Informationen und Mailingliste der 3D-Elektronenmikroskopie (Strukturbiologen in der Elektronenmikroskopie)