Style Wars

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Style Wars
Originaltitel Style Wars
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1983
Länge 69 Minuten
Altersfreigabe FSK 18
Stab
Regie Henry Chalfant
Tony Silver
Kamera Burleigh Wartes
Schnitt Mary Alfieri
Victor Kanefsky
Samuel D. Pollard
Besetzung

Style Wars ist ein früher Dokumentarfilm über die Hip-Hop-Kultur. Tony Silver und Henry Chalfant drehten den Film in den frühen 1980ern in New York City. Der Film fokussiert vor allem die Graffiti-Szene, aber auch die anderen Elemente aus den Frühzeiten des Hip-Hop, wie Breakdance oder Rap, kommen im Film vor.

Der Film entstand ursprünglich für den Fernsehsender PBS, der ihn 1983 ausstrahlte. Danach nahm der Film aber auch auf zahlreichen Filmfestivals teil. Style Wars betrachtet das Leben der jungen Graffiti-Writer, die versuchen, sich selbst durch die Kunst auszudrücken. Der Film zeigt auch die Meinung des damaligen New Yorker Bürgermeisters Ed Koch, der Polizei, von Angestellten der New Yorker U-Bahn und von diversen „Leuten von der Straße“.

Der Film stellt den einarmigen Writer Case, den Writer Skeme und seine Mutter, den berüchtigten Cap, die mittlerweile verstorbenen Graffiti-Künstler Dondi und Shy, den Graffiti-Dokumentarist (und Regisseur von Style Wars) Henry Chalfant, sowie den Breakdancer Crazy Legs vor. Der Film gibt einen Einblick in die damalige Szene und zeigt aus wie vielen, sowohl sozialen als auch ethnischen Gruppen, sie sich damals zusammensetzte.

Die später erschienene DVD-Version enthält unter anderem 23 Minuten zusätzliches Filmmaterial, Galerien von über 30 Künstlern, sowie zusätzliche rückblickende Interviews mit Fab 5 Freddy, Goldie, Guru, DJ Red Alert und der Fotografin Martha Cooper.

Weblinks[Bearbeiten]

(Hinweis bei Teil 5/5 auf YouTube für deutsche Nutzer: "Leider ist dieses Video, das Musik von SME beinhaltet, in Deutschland nicht verfügbar, da die GEMA die Verlagsrechte hieran nicht eingeräumt hat.")