Sungai Perak

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Perak
Sungai Perak
Sungei Perak.JPG
Daten
Lage Auf der malaiischen Halbinsel im Bundesstaat Perak
Flusssystem Sungai Perak
Quelle an der Grenze zwischen Perak, Kelantan und Thailand im Belum Forest Reserve
5° 53′ 45″ N, 101° 34′ 2″ O
Mündung bei Bagan Datoh in die Straße von MalakkaKoordinaten: 4° 0′ 0″ N, 100° 45′ 0″ O
4° 0′ 0″ N, 100° 45′ 0″ O
Mündungshöhe m
Länge 400 km
Einzugsgebiet 14.900 km²[1]
Linke Nebenflüsse Sungai Pelus; Sungai Kinta; Sungai Bantang Padang; Sungai Bidor
Durchflossene Stauseen Sungai Temenggor; Bersia-See; Kenering-See; Chendroh-See
Mittelstädte Kuala Kangsar
Schiffbar Ja
Sungai Perak Kuala Kangsar

Der Perak (malaiisch Sungai Perak - Silberfluss) ist ein Fluss im Norden Malaysias.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er ist der zweitgrößte auf der malaiischen Halbinsel. Mit einem Einzugsgebiet von 14.900 km² umfasst er etwa 70 % des Bundesstaates Perak. Er entspringt an der Grenze zwischen Perak, Kelantan und Thailand im Belum Forest Reserve. In seinem Oberlauf durchfließt er vorwiegend Waldgebiete. Die durchflossenen Agrarflächen bestehen hauptsächlich aus Ölpalmen und Gummipflanzungen. Er fließt in südliche Richtung, und mündet nach etwa 400 km bei Bagan Datoh in die Straße von Malakka. Seine Hauptzuflüsse sind der Sungai Pelus, Sungai Kinta, Sungai Bantang Padang und Sungai Bidor.

Energiegewinnung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In seinem Oberlauf befinden sich mehrere Stauseen. Der erste und größte ist der Temenggor-See der nach einem seiner Zuflüsse, dem Sungai Temenggor benannt ist. Darauf folgen: Bersia-See, Kenering-See und Chendroh-See, letzterer staut etwa die Hälfte des Einzugsgebietes des Perak. Die Seen werden überwiegend zur Stromgewinnung genutzt.[2]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Perak ist die wichtigste Wasserstraße des Bundesstaates.

Hydrologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den Wintermonaten, zur Regenzeit kommt es häufig zu Überschwemmungen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ministry of Natural Reserves and Environment, Malaysia: National Water Resources Study, Vol. 13 - Perak (PDF; 68,5 MB), Seite 74
  2. Ezuria Nazdri: DEVELOPMENT OF THE CASCADING MODULE FOR HYDRO ENERGY DECISION SUPPORT SYSTEM (HEDSS) FOR TEMENGOR-BERSIAKENERING POWER PLANTS (Masterthesis; PDF; 3,6 MB); Universiti Putra Malaysia, 2002