Susan Cooper

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Susan Cooper im September 2013

Susan Cooper (* 23. Mai 1935 in Burnham, Buckinghamshire, England) ist eine britische Schriftstellerin, die in Oxford Englisch studierte. Cooper hat ein sehr vielseitiges Werk geschaffen, das Drehbücher, Romane, Kinderbücher und Bühnenstücke umfasst. Nach dem Studium arbeitete sie zunächst als Journalistin, heiratete dann aber einen Amerikaner und zog 1963 nach Connecticut/USA. Ihr größter Erfolg ist heute ihre Fantasy-Serie The Dark is Rising.

Leistungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Susan Cooper ist durch ihre Jugendbuchserie „Wintersonnenwende“ (The Dark is Rising) bekannt geworden, in der sie Elemente der Artus-Sage mit keltischer Mythologie (Mabinogion) und eigenen Elementen zu einer spannenden Fantasy für Kinder verknüpft. Die Serie ist eher auf jüngere Leser ausgerichtet und mit mehreren Preisen ausgezeichnet worden. Der erste Teil heißt „Bevor die Flut kommt“, der zweite ist „Wintersonnenwende“, dann folgen „Greenwitch“, „Der Graue König“ und „Die Mächte des Lichts“.

Inhalt von „Wintersonnenwende“: Der Kampf zwischen Gut und Böse wird seit Urzeiten ausgetragen und tritt mit dem 11. Geburtstag Will Stantons, des als letzten zu den so genannten Uralten hinzugekommenen, in eine entscheidende Phase.

Der zweite Teil der Romanreihe wurde 2007 unter dem Titel The Seeker: The Dark Is Rising (dt.: Wintersonnenwende – Die Jagd nach den sechs Zeichen des Lichts) verfilmt.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fantasy für Kinder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wintersonnenwende – Dark Is Rising[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

die komplette Saga als Sammelband:

  • The Dark Is Rising Sequence, 1987, Lichtjäger. Die Wintersonnenwende-Saga, 2008, ISBN 3-570-13625-6

Boggart[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • The Boggart, 1993, Der Boggart im Loch Ness, 1998, ISBN 3473343579
  • The Boggart and the Monster, 1997, Boggart. Ein Altes Wesen in der Neuen Welt, 1998, ISBN 3-570-21049-9

Einzelromane[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Illustrierte Kinderbücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jethro and the Jumbie (1979)
  • The Silver Cow (1983)
  • The Selkie Girl (1986)
  • Tam Lin (1991)
  • Matthew's Dragon (1991)
  • Danny and the Kings (1993)
  • Frog (2002)
  • The Magician’s Boy, 2005

Andere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mandrake (1964)
  • Behind the Golden Curtain (1965)
  • J. B. Priestley: Portrait of an Author (1970) (Eine Biographie von J. B. Priestley)
  • Dawn of Fear (1970) (Autobiographischer Roman während der London Blitz)
  • Foxfire (Schauspiel)
  • The Dollmaker (Filmskript)
  • Dreams and Wishes (1996) (Essays über Kinderliteratur)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]