Robert Macfarlane (Schriftsteller)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Robert Macfarlane (* 15. August 1976 in Halam, Nottinghamshire, England) ist ein britischer Autor.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Macfarlane besuchte die Nottingham High School in Nottingham. Danach studierte er von 1994 bis 1997 in Cambridge am Pembroke College, das er mit dem Bachelor of Arts (BA) abschloss. An der Universität Oxford, am Magdalen College, studierte er zwei Jahre lang und ging mit einem Lehrauftrag an eine Universität in Peking in der Volksrepublik China. Er wurde im Jahr 2000 am Emmanuel College (Cambridge) promoviert und ein Jahr später vom selben College zum Fellow gewählt.

Seit dem Jahr 2003 hat Macfarlane mehrere zum Teil preisgekrönte Bücher über Landschaften, Natur und Fußwanderungen geschrieben, die ihn in die Reihe von Autoren der Vergangenheit oder der Gegenwart stellen, die sich mit der Natur, mit Orten und Naturbeschreibungen befassen. Hierzu gehören zum Beispiel John Muir, Edward Thomas, John McPhee und Rebecca Solnit.

Preise und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]