Susu (Sprache)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Susu (Sosokui)

Gesprochen in

Guinea, Sierra Leone, Guinea-Bissau
Sprecher ca. 1 Mio
Linguistische
Klassifikation
Sprachcodes
ISO 639-1

ISO 639-2

sus

ISO 639-3

sus

Susu (Soussou, Sosokui) ist die Sprache der Susu aus Guinea, Westafrika.

Es gehört zu der Familie der Mande-Sprachen.

Susu ist eine der Nationalsprachen aus Guinea und wird hauptsächlich an den Küstenregionen des Landes gesprochen. Die Sprache dient ebenso als Handelssprache landesweit in Guinea. Sie ist mit mehr als 155.000 Muttersprachlern (Stand 2015) auch im benachbarten Sierra Leone verbreitet[1] und wird auch örtlich in Guinea-Bissau gesprochen.

Susu ist der Yalunka-Sprache sehr ähnlich.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • P. Lacan: Grammaire et dictionnaire française-soussou et soussou-français. Procure de PP du Saint-Esprit, Bordeaux 1942.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sierra Leone 2015 Population and Housing Census national analytical report. (PDF; 12 MB) Statistics Sierra Leone, Oktober 2017, S. 89 ff.