Swinger (Mode)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Swinger aus Persianerfell und Nerzthiliki (etwa 1990)

Ein Swinger oder Swinging Coat ist in der Mode ein weit geschnittener, meist in Kollerhöhe und/oder Ärmelansatz angekrauster, bis 100 Zentimeter langer Kurzmantel in A-Linie mit glockig fallendem Rücken, auch als Sommermantel.[1]

Die Swingerjacke ist eine stoffreiche, etwas längere Jacke, deren Faltenwurf in der Bewegung mitschwingt. 1997 hieß es, „gut zu Miniröcken zu tragen“.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wiktionary: Swinger – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Alfons Hofer: Textil- und Modelexikon. 7. Auflage, Band 2, Deutscher Fachverlag, Frankfurt am Main 1997, Stichworte „Swinger, Swinging Coat, Swingerjacke“. ISBN 3-87150-518-8.