Synewyr

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Synewyr
Озеро «Синевир».jpg
Geographische Lage Oblast Transkarpatien, UkraineUkraine Ukraine
Abfluss Bach zur Tereblja
Daten
Koordinaten 48° 37′ 0″ N, 23° 41′ 2″ OKoordinaten: 48° 37′ 0″ N, 23° 41′ 2″ O
Synewyr (Oblast Transkarpatien)
Synewyr
Höhe über Meeresspiegel 989 m
Fläche 0,045–0,075 km²dep1
Maximale Tiefe 23,5 m
Mittlere Tiefe 8,1 m

Besonderheiten

größter See in den ukrainischen Karpaten

Vorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-FLÄCHEVorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-MAX-TIEFEVorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-MED-TIEFE

Der Synewyr (ukrainisch Синевир, russisch Sinewir, polnisch Synewyr) ist ein Bergsee im ukrainischen Nationalpark Synewyr in den Waldkarpaten.

Der See ist eines der Ramsar-Gebiete der Ukraine[1] und mit einer Oberfläche von 4,5 bis 7,5 Hektar ist er der größte See in den ukrainischen Karpaten.[2]

Der See liegt auf 989 m Höhe nahe den Dörfern Swoboda (Свобода) und Synewyrska Poljana (Синевирська Поляна) im Rajon Mischhirja der Oblast Transkarpatien.[3]

Der Wasserstand des Sees, der sich aus Regen- und Schmelzwasser sowie aus drei Gebirgsbächen speist[1], schwankt ständig: Während der Regenzeit und zur Schneeschmelze ist er sehr hoch, während er im Winter stark zurückgeht. Die Amplitude der Schwankungen des Wasserspiegels erreicht 4 bis 4,5 m, demzufolge sich auch die Oberfläche des Sees entsprechend ändert. Seine mittlere Tiefe beträgt 8,1 m[4], seine maximale Tiefe beträgt 18 bis 23,5 m.[2] Das Wasser des Sees ist klar und sauber und hat, auf Grund seiner spezifischen Lage, seiner Tiefe und der Nähe zu den Bergen[5] eine konstante Temperatur + 11 °C.[3] Seine Ufer sind von Wald gesäumt, Wasserpflanzen finden sich nur entlang des Küstenstreifens. Aus dem See fließt ein kleiner Bach zur Tereblja ab.[3]

Der See, der die Form eines unregelmäßiges Viereck hat, besitzt in seiner Mitte eine Insel von wenigen Quadratmetern, die jedoch bei hohem Wasserstand im See verschwindet.[2] Da diese Insel wie die Pupille eines Auges wirkt, wird der See auch Blue Eye genannt. Derzeit steht auf der Insel eine 13 m hohe, geschnitzte Mahagoni–Skulptur.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Synewyr – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Ukraine benennt elf verschiedene neue Ramsar-Gebiete auf der offiziellen RAMSAR-Webseite; abgerufen am 21. April 2017 (englisch)
  2. a b c Synevyr, der größte See in den ukrainischen Karpaten auf on-fishing.com; abgerufen am 19. April 2017 (ukrainisch)
  3. a b c Ukrainische Karpaten –Synewyr-See auf karpaty.com.ua; abgerufen am 19. April 2017 (ukrainisch)
  4. a b Fließgewässer der ukrainischen Karpaten - Synewyr auf carpathians.eu; abgerufen am 19. April 2017 (ukrainisch)
  5. Webseite zum See auf karpaty.life; abgerufen am 19. April 2017 (ukrainisch)