System Management Controller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der System Management Controller (SMC) ist ein Chip auf der Hauptplatine der Intel-basierten Apple-Rechner.[1]

Dieser Chip übernimmt unter anderem folgende Aufgaben:[1]

Die Firmware des SMC kann vom Benutzer nachträglich aktualisiert werden.[3]

Für ältere Apple-Computer gibt es ähnliche Systeme: die System Management Unit (SMU) und dessen Vorgänger, die Power Management Unit (PMU).

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Intel-basierte Macs: System Management Controller (SMC) zurücksetzen. Apple, 27. September 2012, abgerufen am 24. Februar 2013.
  2. Mac OS X Snow Leopard in Virtualbox: Guide 2. 7. Februar 2011, abgerufen am 24. Februar 2013 (englisch).
  3. Info zu SMC-Firmware-Updates. Apple, 9. Juli 2009, abgerufen am 24. Februar 2013.