Szczytniki

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Szczytniki
Wappen von Szczytniki
Szczytniki (Polen)
Szczytniki
Szczytniki
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Großpolen
Powiat: Kalisz
Geographische Lage: 51° 41′ N, 18° 20′ OKoordinaten: 51° 41′ 19″ N, 18° 19′ 52″ O
Einwohner: siehe Gmina
Postleitzahl: 62-865
Telefonvorwahl: (+48) 62
Kfz-Kennzeichen: PKA
Wirtschaft und Verkehr
Schienenweg: Łódź–Ostrów Wielkopolski
Bahnhof Radliczyce
Gmina
Gminatyp: Landgemeinde
Fläche: 110,66 km²
Einwohner: 7868
(31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte: 71 Einw./km²
Gemeindenummer (GUS): 3007102
Verwaltung
Bürgermeister: Marek Albrecht
Adresse: Szczytniki 139
62-865 Szczytniki
Webpräsenz: www.szczytniki.ug.gov.pl



Szczytniki (deutsch Szczytniki, 1943–1945 Spitzenhagen)[2] ist ein Dorf und Sitz der gleichnamigen Gemeinde im Powiat Kaliski der Woiwodschaft Großpolen, Polen.

Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Landgemeinde Szczytniki gehören folgende Ortsteile mit einem Schulzenamt:

Antonin
Borek
Bronibór
Chojno
Cieszyków
Daniel
Główczyn (1943–1945 Goldacker)[3]
Gorzuchy
Górki
Grab
Guzdek
Helenów
Iwanowice
Joanka
Kobylarka
Kornelin
Korzekwin
Kościany (1943–1945 Koschellen)[3]
Krowica Pusta
Krowica Zawodnia
Krzywda
Kuczewola
Lipka
Mała Gmina
Marchwacz
Marchwacz-Kolonia
Marcjanów
Mroczki Wielkie (1943–1945 Roßlau)[3]
Murowaniec
Niemiecka Wieś (1943–1945 Deutschendorf)[3]
Pamiątków
Pieńki
Popów
Poręby
Pośrednik
Radliczyce (1943–1945 Radelschütz)[3]
Rudunki Szczytnickie
Sobiesęki Drugie
Sobiesęki Pierwsze
Sobiesęki Trzecie
Staw (1943–1945 Teichen)[3]
Strużka
Szczytniki
Szczytniki-Kolonia
Trzęsów
Tymieniec
Tymieniec-Dwór
Tymieniec-Jastrząb
Tymieniec-Kąty
Tymieniec-Niwka
Włodzimierz

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Population. Size and Structure by Territorial Division. As of December 31, 2016. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (PDF-Dateien; 5,19 MiB), abgerufen am 29. September 2017.
  2. Vgl. Weblink "Anordnung über Ortsnamenänderung im Reichsgau Wartheland" - Landkreis Kalisch
  3. a b c d e f Vgl. Deutsche Heereskarte, Großblatt 364, Ausgabe 3 Stand: X 1944 Maßstab 1:100 000