Tümpel am Letzten Dreier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tümpel am Letzten Dreier
Am Letzten Dreier 2016 (03).jpg
Geographische Lage Sachsen, Deutschland
Orte in der Nähe Freiberg, Ortsteil Zug
Daten
Koordinaten 50° 53′ 29″ N, 13° 19′ 32″ OKoordinaten: 50° 53′ 29″ N, 13° 19′ 32″ O
Tümpel am Letzten Dreier (Sachsen)
Tümpel am Letzten Dreier

Der Tümpel am Letzten Dreier ist ein Flächennaturdenkmal nahe dem Ortsteil Zug in dem zur Großen Kreisstadt Freiberg gehörenden Rats- und Hospitalwald. Der zweigeteilte Tümpel ist eine Restfläche einer teilweise mit Schutt verfüllten Lehmgrube.

Der Name wurde in Anlegung an den Namen der südlich des Tümpels an der B 101 gelegenen Gastwirtschaft „Letzter Dreier“ vergeben.

Die Ufer sind mit Hochstauden und Halbtrockenrasen bewachsen. Das Gewässer ist Laichgewässer für Kammmolch, Teichmolch, Knoblauchkröte, Moorfrosch, Grasfrosch und Erdkröte. Weiter wurden Ringelnatter, Waldeidechse, Blindschleiche und verschiedene Libellen-Arten beobachtet.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Natur und Umwelt im Rats- und Hospitalwald auf der Website der Stadt Freiberg, abgerufen 4. Januar 2017