TSA-Schloss

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
TSA-Schloss von Travel Sentry mit Logo und Generalschlüsselzugang
TSA-Schloss, Rimowa-Koffer

Ein TSA-Schloss ist eine spezielle Form eines Verschlusses, mit dem Gepäckstücke gesichert werden. Diese Schlösser wurden im Zuge der Verschärfung der Sicherheitsmaßnahmen im internationalen Reiseverkehr (vornehmlich in und aus den USA) entwickelt.

Zweck[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sollte in einem Gepäckstück verdächtiges oder nicht identifizierbares Material durch die Gepäckdurchleuchtung gefunden werden, so kann das TSA-Schloss mit einem Generalschlüssel der US-amerikanischen Transportation Security Administration geöffnet, das Gepäckstück durchsucht und das Schloss anschließend wieder verschlossen werden. Die richtige Zahlenkombination oder der Schlüssel ist daher zur Öffnung des regulären Gepäckschlosses bei mit TSA-Schlössern ausgestatteten Gepäckstücken nicht notwendig. Aufgrund des Umstandes, dass nicht sichergestellt werden kann, dass keine Generalschlüssel (illegal) nachgemacht und von Dieben etc. missbraucht werden, bietet ein TSA-Schloss kaum höhere Sicherheit vor Zugriff. Ebenso ist es sehr einfach, die Schlösser mithilfe eines Jigglers über den TSA-Schlosszylinder zu öffnen[1].

Nachgedruckte TSA-Schlüssel, 2015

Im Internet wurde 2015 ein „Bauplan“ für die Schlüssel, so dass sie per 3D-Drucker angefertigt werden können, veröffentlicht. Laut Heise online ist damit klar, dass die TSA-Schlösser an Koffern keinen Schutz mehr vor dem Zugriff durch Leute darstellen, die einen Internetanschluss und Zugang zu einem 3D-Drucker haben – heutzutage ist beides keine unüberwindliche Hürde mehr. [2]

Falls ein Koffer kein TSA-Schloss besitzt und beispielsweise nur ein einfaches Zahlenschloss hat, so kann es passieren, dass bei einer notwendigen Durchsuchung des Gepäckstücks dieses Schloss durch die Sicherheitsbehörden ohne Rückfragen beim Inhaber aufgebrochen wird.

Inzwischen haben auch Behörden anderer Länder begonnen TSA-Schlösser zu öffnen, unter anderem Kanada, Japan, Israel, Österreich, Südkorea und Finnland.[3]

Kennzeichnung und Hersteller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Logo und Claim von Travel Sentry

Man erkennt Gepäckstücke, die mit einem TSA-Schloss versehen sind, an dem roten Logo der Travel Sentry Inc. oder dem Fackelsymbol von Safe Skies. Zudem wird die genaue Schlossart über einen Zahlen-Buchstaben-Code direkt am Schlüsselloch angegeben (z. B. TSA006).

Travel Sentry[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das erste TSA-Schloss wurde von der Travel Sentry Inc. entwickelt, um zum Beispiel im internationalen Luftverkehr in und aus den Vereinigten Staaten erleichterte Inspektionen des Gepäcks vorzunehmen. Travel Sentry lizenziert diese Technologie an zahlreiche Gepäckhersteller. TSA steht dort gleichzeitig für Travel Sentry Approved.

Safe Skies[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

TSA-Schloss mit Sichtfenster und Safe Skies Fackelsymbol

Safe Skies ist ein Hersteller von Schlössern, die ebenfalls von der Transportation Security Administration anerkannt werden. Als Besonderheit bietet Safe Skies Schlösser an, die in einem Sichtfenster anzeigen, ob das Schloss von einem Behördenschlüssel geöffnet wurde. Diese Anzeigefunktion kann jedoch umgangen werden.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: TSA Locks – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. How to open TSA luggage locks? Video bei YouTube
  2. Hack mit 3D-Drucker: TSA-Generalschlüssel für Gepäck. In: Heise Make. 10. September 2015. Abgerufen am 10. September 2015.
  3. TSA LOCK® explained. In: go-travelproducts.com. Abgerufen am 28. September 2016.
  4. (056) Safe Skies search indicator padlock vulnerability. 30. Dezember 2015. Abgerufen am 28. September 2016.