Tadj ol-Molouk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Tadj ol-Molouk

Tadj ol-Molouk bzw. Tadsch ol-Moluk (geboren als Nimtaj Ayromlou; * 17. März 1896 in Baku, Aserbaidschan; † 10. März 1982 in Acapulco, Mexiko) war die Gemahlin des Reza Schah Pahlavi, des Gründers der Pahlavi-Dynastie und Mutter von Mohammad Reza Pahlavi, dem letzten Schah Persiens. Sie stammt von den Eymür aus Aserbaidschan ab, deren Mitglieder im 19. und 20. Jahrhundert in den Iran einwanderten.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tadj ol-Molouk heiratete Reza Schah Pahlavi im Jahr 1916. Sie war seine zweite Ehefrau, die erste starb bereits 1904. Aus der Ehe gingen vier Kinder hervor: die älteste Tochter Schams (* 18. Oktober 1917; † 1996), Mohammad Reza und seine Zwillingsschwester Aschraf, (* 26. Oktober 1919; † 7. Januar 2016), Ali Reza (* 1. April 1922; † 26. Oktober 1954 bei einem Flugzeugabsturz). 1922 ehelichte Reza Schah seine dritte Frau, Turane, und 1923 die vierte, Esmat. Die Ehe mit Tadj ol-Molouk blieb aufrecht.

Sie war die erste Königin im Iran, die eine öffentliche Position innehatte: sowohl bei offiziellen als auch bei gesellschaftlichen Anlässen. Sie setzte sich sehr für das Schleier-Verbot ein. In 1934 zeigte Tadj ol-Molouk sich als erste Königin unverschleiert der Bevölkerung. Nachdem der Schah Bilder seiner unverhüllten Frau und Töchter veröffentlicht hatte, wurden die Männer angehalten, ihre Frauen zu entschleiern. 1941 musste ihr Ehemann zu Gunsten ihres gemeinsamen Sohnes abdanken.

Vor der Islamischen Revolution 1979 wurde sie von ihrem Sohn nach Los Angeles in Sicherheit gebracht. Dort attackierten Studenten das Haus der Königin in Beverly Hills. Sie und ihre Tochter flohen weiter nach Palm Springs. Tadj ol-Molouk starb 1982 in Acapulco, Mexiko, an den Folgen einer Leukämie-Erkrankung, sieben Tage vor ihrem 86. Geburtstag.

Vorgängerin Amt Nachfolgerin
Queen Consort des Iran
1925–1941
Fausia von Ägypten