Tal der Wölfe 2 – Muro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Vollständige Inhaltsangabe und Angaben zur Rezeption.
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.
Filmdaten
Deutscher TitelTal der Wölfe 2 – Muro
OriginaltitelMuro: Nalet Olsun Içimdeki Insan Sevgisine
ProduktionslandTürkei
OriginalspracheTürkisch
Erscheinungsjahr2008
Länge101 Minuten
Stab
RegieZübeyr Şaşmaz
DrehbuchRaci Sasmaz
Bahadir Özdener
Cüneyt Aysan
ProduktionRaci Şaşmaz
MusikJ. P. Smadj
Cem Yildiz (Pozitif Edisyon)
Besetzung

Tal der Wölfe 2 – Muro (Originaltitel: Muro: Nalet Olsun İçimdeki İnsan Sevgisine, übersetzt: Muro: Verflucht sei meine innere Menschenliebe) ist ein türkischer Kinofilm von Zübeyr Şaşmaz aus dem Jahr 2008. Der Film ist eine Spin-off der Serie Tal der Wölfe – Hinterhalt.

Diverses[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der Hauptdarsteller ist Mustafa Üstündağ, der in der Fernsehserie Tal der Wölfe – Hinterhalt (Muro), den fiktiven Stadtkommandanten der PKK für Istanbul, spielt. „Muro“ erfreute sich großer Beliebtheit bei den Fans der Serie.[1] Er stieg in der 13. Folge der Serie ein und wandelte sich mit der Zeit zu einem sympathischen Charakter, der immer noch an die marxistische Revolution glaubte. Die oft lustigen Dialoge zwischen ihm und seinen Anhängern machten „Muro“ beliebt und führte in der Türkei zu der Diskussion, ob ein Terrorist überhaupt so sympathisch dargestellt werden dürfte. In Folge 65 wurde „Muro“ nach einer Gehirnwäsche und unter Drogeneinfluss in einem Kaffeehaus per Fernzünder in die Luft gesprengt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Der sympathischste Terrorist. In: Der Türkeimonitor. 20. Mai 2008, abgerufen am 7. Dezember 2008.