Tandem

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Tandem (Herkunft aus dem Lateinischen tandem – auf die Dauer, schließlich, endlich, zuletzt. Mittellateinisch – der Länge nach, hintereinander) steht für:

Fortbewegungsmittel:

  • Fahrrad mit mindestens zwei hintereinander angeordneten Sitzplätzen, siehe Tandem (Fahrrad)
  • Tandem (Fuhrwerk), ein von zwei hintereinander gehenden Pferden gezogenes Gespann
  • Gleitschirm mit zwei Sitzplätzen, siehe Tandemschirm
  • eine Möglichkeit, dass zwei Personen gleichzeitig einen Fallschirm- oder Bungee-Sprung machen können, siehe Tandemsprung
  • allgemein ein Fahrzeug mit zwei hintereinander angebrachten Antrieben oder zwei Motoren
  • als Tandemachse eine Doppelachse mit einem Achsabstand von weniger als einem Meter
  • einen Hubschrauber mit Tandem-Konfiguration
  • ein Fahrzeug- oder Flugzeugcockpit mit zwei hintereinander angeordneten Sitzen, siehe Tandemsitzer

Wissenschaft und Technik:

  • einen Teilchenbeschleuniger, der durch Umladung Ionen zweimal mit demselben Potential beschleunigen kann, siehe Tandembeschleuniger
  • in der Genetik ein sich wiederholendes Sequenzmotiv in Desoxyribonukleinsäure oder Ribonukleinsäure, siehe Tandemwiederholung
  • den Radar-Satelliten TanDEM-X
  • Tandem (Raumsonde), eine geplante Raumflugmission zu den Saturnmonden Titan und Enceladus
  • ein chemischer Reaktionstyp, siehe Tandem-Reaktion
  • ein Konstruktionsmerkmal im Flugzeugbau, siehe Tandemflügel
  • englisch tandemly arrayed genes (TAGs): ein Gencluster, das durch Tandemduplikationen entstanden ist, ein Prozess, bei dem ein Gen dupliziert wird und die Kopie in der Nähe des ursprünglichen Gens zu finden ist

Unternehmen:

Filme:

Sonstiges:

Siehe auch:

Wiktionary: Tandem – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen