Tanta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

30.78333333333331Koordinaten: 30° 47′ N, 31° 0′ O

Karte: Ägypten
marker
Tanta
Magnify-clip.png
Ägypten

Tanta, arabisch ‏طنطا‎, DMG Ṭanṭā, ist eine Stadt im Nildelta in Ägypten.

Tanta ist die Hauptstadt des Gouvernements al-Gharbiyya, hat etwa 445.000 [1] Einwohner, ist wichtiger Eisenbahnknoten und beherbergt eine der größeren ägyptischen Universitäten. Das Mausoleum des Mystikers Ahmad al-Badawi (um 1200–1276), dem Gründer der Tariqa Badawiyya, des größten Sufi-Ordens in Ägypten, liegt in Tanta.

Da im Schwemmland des Deltas kaum Altertümer zu finden sind, beschränken sich die Sehenswürdigkeiten auf die islamische Zeit. Aus dieser stammt die Große Moschee und die genannte Grabstätte des berühmtesten ägyptischen Heiligen im Zentrum der Stadt. Der monumentale Kuppelbau (qubba) mit schlanken Minaretten erhielt seine heutige Form im 19. Jahrhundert. Der Kenotaph des Heiligen (arab. tābūt) ist mit einem roten Tuch (kiswa) überdeckt und durch ein Bronzegitter (maqṣūra) abgesichert. Das Grab ist Ziel der größten jährlichen Wallfahrt (mausim, maulid) Ägyptens, bei der bis zu drei Millionen Pilger anreisen.[2]

In Tanta gibt es ein SOS-Kinderdorf.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Tanta – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Tanta - Frendy.de
  2. In pictures: Egypt's biggest moulid. BBC News