Taquara

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Taquara
Koordinaten: 29° 39′ S, 50° 47′ W
Karte: Rio Grande do Sul
marker
Taquara
Taquara auf der Karte von Rio Grande do Sul
Basisdaten
Staat Brasilien
Bundesstaat Rio Grande do Sul
Stadtgründung 17. April 1886
Einwohner 54.643 (IBGE/2010)
Stadtinsignien
Brasao taquara.gif
Bandeira taquara.gif
Detaildaten
Fläche 457,13 km2
Bevölkerungsdichte 120 Ew./km2
Höhe 57 m
Gewässer Rio dos Sinos
Zeitzone UTC−3
Website www.taquara.com.br
Lage von Taquara in Rio Grande do Sul
Lage von Taquara in Rio Grande do Sul

Taquara ist eine Stadt mit 57.292 Einwohnern (Stand: 2018) im Bundesstaat Rio Grande do Sul im Süden Brasiliens. Sie liegt etwa 75 km nordöstlich von Porto Alegre. Benachbart sind die Orte Araricá, Glorinha, Gravataí, Igrejinha, Novo Hamburgo, Parobé, Rolante, Santo Antônio da Patrulha, Sapiranga, São Francisco de Paula und Três Coroas.

Taquara ist ein Zentrum vorrangig deutscher Einwanderer.

Ortsname[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name der Stadt kommt von Taquara, einer bambusartigen Pflanze, die zur Zeit der Besiedlung die Ufer des Rio dos Sinos säumte.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]