Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Landes Hessen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Basisdaten
Titel: Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst
des Landes Hessen
Abkürzung: TV-H
Unterzeichnung: 1. September 2009
Inkrafttreten: 1. Januar 2010
Letzte Änderung
durch: 1)
31. Januar 2012
Inkrafttreten
der letzten Änderung: 1)
1. April 2012
1) Bitte beachten Sie den Hinweis zur geltenden Fassung!

Der TV-H – Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst des Landes Hessen ist ein ausschließlich im Land Hessen gültiger Tarifvertrag, der inhaltlich weitgehend mit dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) übereinstimmt. Er hat den bis dahin in Hessen noch geltenden Bundes-Angestelltentarifvertrag (BAT) sowie den Manteltarifvertrag für Arbeiterinnen und Arbeiter des Bundes und der Länder (MTArb) zum 1. Januar 2010 abgelöst.

Eine wesentliche Abweichung gegenüber dem TV-L findet sich in §23a, der eine Kinderzulage regelt, die es zwar in den zuvor für den öffentlichen Dienst geltenden Tarifverträgen BAT, MTArb und BMT-G bereits gab, die aber keinen Eingang in die Nachfolgeverträge TVöD und TV-L gefunden haben. Der TV-H stellt insofern eine Ausnahme unter den aktuell im öffentlichen Dienst in Deutschland geltenden Tarifverträgen dar.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]