Tarso Toussidé

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tarso Toussidé
Tarso Toussidé auf einer Satellitenaufnahme, die Nord-Süd-Achse ist 180 Grad gedreht

Tarso Toussidé auf einer Satellitenaufnahme, die Nord-Süd-Achse ist 180 Grad gedreht

Höhe 3265 m
Lage Tschad
Gebirge Tibesti
Koordinaten 21° 2′ 27″ N, 16° 28′ 24″ OKoordinaten: 21° 2′ 27″ N, 16° 28′ 24″ O
Tarso Toussidé (Tschad)
Tarso Toussidé
Typ Schichtvulkan

Der Tarso Toussidé ist ein 3.265 Meter hoher Schichtvulkan im Norden der Republik Tschad. Er bildet ein breites Vulkanmassiv am westlichen Rand des Tibesti-Gebirges und bedeckt ein Gebiet von ca. 6.000 km².

Der Hauptgipfel des Vulkans entstand am westlichen Rande einer 14 km breiten Caldera aus dem Pleistozän. Das Massiv erhebt sich über präkambrischen Schiefern im Osten und Sandsteine aus dem Paläozän im westlichen Teil. Auf dem Gipfel finden sich zahlreiche Fumarolen und sehr junge Lavaströme aus trachytischen und trachyt-andesitischen Materialien. Diese bedecken eine Fläche von ca. 200 km² und erstrecken sich 25 km vom Gipfel, vornehmlich auf der westlichen Seite des Hauptkraters. Südöstlich des Toussidé befindet sich die 1 km tiefe und 8 km weite Caldera Trou au Natron. Die Ehi Timi und Ehi Sosso Vulkane und der kleinere 1,5-km breite Krater des Doon Kidimi befinden sich an den nordöstlichen und ost-südöstlichen Flanken des Tarso Toussidé Massivs.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Toussidé – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]