Tasso (Tierregister)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tierausweis des Vereins (2016)

Die Tierschutzorganisation TASSO - Haustierzentralregister für die Bundesrepublik Deutschland betreibt nach eigenen Angaben Europas größtes Haustierregister mit Sitz in Sulzbach (Taunus).[1] Die Bundestierärztekammer nennt das Tierregister von Tasso neben dem deutschen Haustierregister als Möglichkeit für Heimtierhalter, ihr Tier kostenlos zu registrieren um es zu identifizieren und den Besitzer ausfindig machen zu können.[2] Der Verein, der das Register betreibt, finanziert sich nach eigenen Angaben ausschließlich über Spenden. Rechtlich ist Tasso ein eingetragener Verein, der steuerlich nicht als gemeinnützig anerkannt ist.

Tierregistrierung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ablesen des Transponders bei einem Hund

Die individuelle Markierung eines Haustieres durch die Implantation eines Tiertransponders oder durch eine Tätowierung bei einem Tierarzt ermöglicht, ein entlaufenes Tier später sicher identifizieren. Der Transponder enthält jedoch über die Nummer hinaus keine Daten, so dass diese zusammen mit den Transpondernummern erfasst und gespeichert werden müssen, um ein Tier an seinen Besitzer zurück vermitteln zu können. Die Registrierung und Erfassung der Daten in einem Haustierregister muss der Tierhalter selbst veranlassen.

Jeder Tierhalter kann sein Tier unter Angabe von Art, Rasse, Alter, Beschreibung und Name des Tieres sowie ISO-Transpondernummer und/oder Tätowiernummer und seinen Kontaktdaten kostenlos beim Verein registrieren lassen. Dies ist auch über das Internet möglich.

Serviceleistungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Verlustfall können verschiedene kostenlose Leistungen von Tasso zur Rückvermittlung des Tieres in Anspruch genommen werden. Auf der Homepage des Vereins werden Suchmeldungen von verlorenen Haustieren veröffentlicht. Bei länger entlaufenen Tieren stellt Tasso kostenlose Suchplakate mit Tierfotos zur Verfügung, die bei Bedarf auch kostenlos an Tierschutzvereine, Tierärzte und Zoofachgeschäfte in der Umgebung des Verlustortes des Tieres zum Aushang verschickt werden.

Rechtliche Bedeutung in Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auch wenn das Tierregister vereinsseitig als Haustierzentralregister bezeichnet wird, erfüllt es nicht die Funktion des zentralen Registers nach § 16 des Niedersächsischen Gesetzes über das Halten von Hunden. Die Führung dieses Registers obliegt dem Fachministerium bzw. einer von diesem beauftragten Landesbehörde.[3] Eine Registrierung bei Tasso erfüllt nicht die Mitteilungspflicht[4] des Hundehalters nach § 6 NHundG.[5]

Auch in Hessen bestehen im Zusammenhang mit der geplanten Neufassung des Hundegesetzes Pläne für ein zentrales Register in Verantwortung des Landes.[6] Auch hier wäre die Registrierung bei Tasso also kein Ersatz. In einer Stellungnahmen zu dem entsprechenden Gesetzentwurf wies der Bundesverband praktizierender Tierärzte darauf hin, dass das Führen des Registers einer der beiden großen Tierdatenbanken in Deutschland, dem deutschen Haustierregister oder Tasso, übertragen werden solle, da nur eine bundesweit aufgestellte Datenbank die Rückführung entlaufener Tiere sicherstelle und eine bundeslandgebundene Registrierung das nicht erreichen könne.[7] Auch Tasso äußerte sich in seiner Stellungnahme entsprechend.[8]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. tasso.net: Impressum
  2. Wenn der Hund entlaufen ist … Pressemitteilung der Bundestierärztekammer vom 2. Mai 2012
  3. Niedersächsisches Gesetz über das Halten von Hunden (NHundG). Vom 26. Mai 2011 § 16 Zentrales Register
  4. Niedersächsisches Gesetz über das Halten von Hunden (NHundG) Vom 26. Mai 2011 § 6 Mitteilungspflicht
  5. Hunderegister Niedersachsen. Häufig gestellte Fragen (FAQ): „Halter, deren Haustiere in einem anderen Haustierregister gemeldet sind, müssen ihren Hund dennoch im Zentralen Register registrieren lassen (§ 6 NHundG)“
  6. Hessischer Landtag: Gesetzentwurf der Fraktion der SPD für ein Hessisches Gesetz über das Halten und Führen von Hunden (Hessisches Hundegesetz). Drucksache 18/5107 (PDF)
  7. Bundesverband Praktizierender Tierärzte: Stellungnahme zum Entwurf für das Hessische Gesetz über das Halten und Führen von Hunden (Hessisches Hundegesetz). Vom 13. August 2012.
  8. Stellungnahme von TASSO e. V. zum Gesetzentwurf der Fraktion der SPD für ein Hessisches Gesetz über das Halten und Führen von Hunden (Hessisches Hundegesetz) vom 13.12.2011, Drucksache 18/5107.