Sascha-Andrej Tege

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Tege)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sascha-Andrej Tege
Billard Picto 2-white-l.svg

Geburtstag 25. Juli 1978
Spitzname Pirania
Verein SV Motor Babelsberg
Größte Erfolge
9-Ball-WM Runde der Letzten 64 (2011)
10-Ball-WM Runde der Letzten 64 (2008)

Sascha-Andrej Tege (* 25. Juli 1978) ist ein deutscher Poolbillardspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der Deutschen Meisterschaft 1999 erreichte Tege im 14/1 endlos und im 9-Ball das Viertelfinale. Seinen ersten größeren Erfolg auf der Euro-Tour erreichte er mit dem Viertelfinale bei den German Open 2007, das er jedoch mit 3:10 gegen Ralf Souquet verlor. 2008 erreichte er bei der 10-Ball-WM die Runde der Letzten 64.

Die German Open 2010, bei der Tege im Finale Karl Boyes mit 8:6 besiegte, war sein bisher einziger Euro-Tour-Titel. Bei der Costa Blanca Open 2010 verlor er im Halbfinale gegen den späteren Turniersieger Darren Appleton mit 3:8.

Bei der EM 2011 gelang es Tege im 14/1 endlos ins Viertelfinale einzuziehen. Dieses verlor er jedoch gegen Fabio Petroni mit 43:125. Bei der 9-Ball-WM 2011 erreichte er erneut nur die Runde der Letzten 64. Mit Bronze im 9-Ball und Silber im 14/1 endlos gewann er bei der Deutschen Meisterschaft seine ersten Medaillen. 2012 erreichte er im 8-Ball und im 10-Ball nur das Viertelfinale. 2013 gewann er Bronze im 8-Ball und zudem mit dem SV Motor Babelsberg den Deutschen Mannschaftspokal. 2014 gewann Sascha Andrej Tege die deutsche Meisterschaft im 14/1 endlos.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]