Tennis Europe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Tennis Europe ist der europäische Dachverband im Tennissport unter der Schirmherrschaft der International Tennis Federation (ITF). Er wurde 1975 als European Tennis Association von 17 nationalen Tennisverbänden Europas gegründet. Mit dem Jahr 2002 erfolgte die Namensänderung zum heutigen Namen.[1] Mit 50 Mitgliedsverbänden ist Tennis Europe mittlerweile der größte Kontinentalverband der ITF.[2]

Der Sitz von Tennis Europe ist in Basel in der Schweiz.[3] Der Verband spielt eine wichtige Rolle in Europa bei der Durchführung und Organisation von eigenen, von der ITF unabhängigen europäischen Jugend-Wettbewerben, in den Altersklassen 12&Under, 14&Under und 16&Under.[4] Ivo Kaderka wurde bei den Wahlen im September 2021 zum Präsidenten bis 2024 gewählt.[5] Der aktuelle CEO von Tennis Europe ist Thomas Hammerl.[6] Strategisch fokussiert sich Tennis Europe auf Wettbewerbe, Entwicklungshilfe und Ausbildung.[7]

Veranstaltungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tennis Europe unterstützt, organisiert und ist verantwortlich für die Durchführung von mehr als 1000 internationalen Tennisveranstaltungen in Europa.

Junioren-Veranstaltungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel
  • European Junior Championships (18/16/14 Jahre und jünger)[8]
  • Tennis Europe Junior Tour (16/14/12 Jahre und jünger)[9]
  • Tennis Europe Junior Masters (16/14 Jahre und jünger)[10]
  • ITF/Tennis Europe Development Championships (14/16 Jahre)[11]
Team
  • European Summer Cups (18/16/14 Jahre und jünger)[12]
  • Tennis Europe Winter Cups by HEAD (16/14 Jahre und jünger)[13]
  • Tennis Europe Nations Challenge by HEAD (12 Jahre und jünger)[14]

Senioren-Veranstaltungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Europameisterschaften der Senioren (alle offiziellen Altersklassen)[15]
  • Europameisterschaften der Vereine (Herren über 35/40/45/55/60/65/70 Jahre, Damen über 40/50/60 Jahre)[16]

Professionelle Turniere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Abteilung von Tennis Europe für Profis ist das durchführende Organ der ITF für alle europäischen Turniere der ITF Pro Circuits. Dazu gehören die Turniere der ITF World Tennis Tour der Herren mit einem Preisgeld von 15.000 bis 25.000 Dollar plus Hospitality, ebenso wie die Damenbewerbe der ITF World Tennis Tour mit einem Preisgeld von 15.000 bis 100.000 Dollar plus Hospitality.[17]

Verschiedenes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tennis Europe kooperiert mit der ITF bei der Durchführung der 16&Under Turniere, die mit Startplätzen bei den ITF 18&Under Turnieren belohnt werden, und bei der Durchführung der European Championships 18&Under.[18] Auch bei der Organisation der Europameisterschaften im Beachtennis kooperiert Tennis Europe mit der ITF.[19]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. New name for European Tennis Association. In: sportbusiness.com. 18. September 2001, archiviert vom Original am 28. August 2012; abgerufen am 6. April 2017 (englisch).
  2. Tennis Europe. Abgerufen am 2. Oktober 2019.
  3. Tennis Europe. Abgerufen am 2. Oktober 2019.
  4. Tennis Europe. Abgerufen am 2. Oktober 2019.
  5. Tennis Europe. Abgerufen am 27. September 2021.
  6. Tennis Europe. Abgerufen am 2. Oktober 2019.
  7. Tennis Europe. Abgerufen am 2. Oktober 2019.
  8. Tennis Europe. Abgerufen am 2. Oktober 2019.
  9. Tennis Europe. Abgerufen am 2. Oktober 2019.
  10. Tennis Europe. Abgerufen am 2. Oktober 2019.
  11. Tennis Europe. Abgerufen am 2. Oktober 2019.
  12. Tennis Europe. Abgerufen am 2. Oktober 2019.
  13. Tennis Europe. Abgerufen am 2. Oktober 2019.
  14. Tennis Europe. Abgerufen am 2. Oktober 2019.
  15. Tennis Europe. Abgerufen am 2. Oktober 2019.
  16. Tennis Europe. Abgerufen am 2. Oktober 2019.
  17. Tennis Europe. Abgerufen am 2. Oktober 2019.
  18. Tennis Europe. Abgerufen am 2. Oktober 2019.
  19. Tennis Europe. Abgerufen am 2. Oktober 2019.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]