Tenshin Shōden Katori Shintō-ryū

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schild eines Dōjō für Tenshin Shōden Katori Shintō-ryū in Japan

Tenshin Shōden Katori Shintō-ryū (天真正伝香取神道流) ist eine der ältesten Schwertschulen in Japan. Das Honbu Dōjō befindet sich in Katori, Chiba.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Iizasa Chōisai Ienao, Begründer des Tenshin Shōden Katori Shintō-ryū

Tenshin Shōden Katori Shintō-ryū wurde zwischen 1447 und 1450 durch Iizasa Chōisai Ienao (1387–1488) gegründet und bis 1898 von Generation zu Generation weiter vererbt. Der Stil hat seit ihrer Gründung eine sehr enge Bindung zum Katori-jingū, da Iizasa Chōisai im Traum dem im Schrein angebeteten Futsu-nushi begegnet sein soll. Dieser soll Chōisai in die Geheimnisse der Kriegskunst eingeweiht haben, die in der Katori Shintō-ryū überliefert werden sollen. Da der 18. Sōke Shuri-no-Suke Morisada im 19. Jahrhundert unerwartet ohne männliche Nachkommen verstarb, wurde Tenshin Shōden Katori Shintō-ryū die folgenden zwanzig Jahre durch ein Kollegium aus acht Experten geleitet. Seither existiert auch eine Trennung der Titel Sōke und Shihanke. Der derzeitige Sōke der 20. Generation ist Iizasa Shūri-no-suke Yasusada und der derzeitige Shihanke ist der 89-jährige (2015) Risuke Ōtake.[2][3][4]

Lehrinhalte[Bearbeiten]

Kenjutsu-Kata aus dem Tenshin Shōden Katori Shintō-ryū

Im Tenshin Shōden Katori Shintō-ryū erlernen die Schüler Kenjutsu, Iaijutsu, Bojutsu, Naginatajutsu, Sojutsu, Jūjutsu und Shurikenjutsu.

Lehrlinien[Bearbeiten]

Da der Sōke des Tenshin Shōden Katori Shintō-ryū die Tradition aus gesundheitlichen Gründen selber nicht mehr unterrichten kann, fällt diese Aufgabe Risuke Ōtake und Yukihiro Sugino als Lehrer zu. Dabei vertreten beide Lehrer verschiedene Lehrlinien, die sich über die ca. 600 Jahre alten Geschichte der Tradition herausgebildet haben und sich äußerlich zum Teil unterscheiden. Beide haben jedoch eine enge Beziehung zum Sōke und haben die entsprechende Lehrerlaubnis.[5][6]

Vertreter in Deutschland[Bearbeiten]

Sowohl Risuke Ōtake als auch Yukihiro Sugino haben in Deutschland Schüler und entsprechende Zweig-Dōjō. Der Vertreter von Yukihiro Sugino in Deutschland ist Ulf Rott (5. Dan) aus Leer.[7] Offizieller Vertreter (Mokuroku/Shidōsha) von Risuke Ōtake für Deutschland ist Kevin Russ, der Training in Ismaning gibt.[8]

Andere Lehrlinien[Bearbeiten]

Neben Risuke Ōtake und Yukihiro Sugino existieren noch andere Personen, die Katori Shintō-ryū unterrichten, jedoch keine Beziehung mehr zum Sōke haben. Die Organisation Katori Shintō-ryū Hatakeyama-ha wurde von Hatakeyama Goro gegründet.[9] Sugawara Sogo Budo Katori Shinto-ryu wurde von Tetsutaka Sugawara gegründet, einem ehemaligen Schüler von Risuke Ōtake.[10]

Literatur[Bearbeiten]

  •  Yoshio Sugino, Kikue Itō, Ulf Rott (Hrsg.): Tenshin Shoden Katori Shinto Ryu Budo Kyohan. Die Kampfkunst-Lehrmethode des Tenshin Shoden Katori Shinto Ryu. Books on Demand, Norderstedt 2010, ISBN 978-3842306820.
  •  Willem Bekink: Legacy of the gods: Classical traditions of Japanese swordsmanship. Elmar B.V. Uitgeverij, 2014, ISBN 9038924348.
  •  Risuke Otake: Katori Shinto-ryu. Warrior Tradition. Koryu Books, Berkeley Heights 2009, ISBN 978-1890536213.
  •  Risuke Otake: The Deity and the Sword. Katori Shinto-ryu. Band 1, Japan Publications Trading Co., Elmsford 1977, ISBN 0-87040-378-8.
  •  Risuke Otake: The Deity and the Sword. Katori Shinto-ryu. Band 1, Japan Publications Trading Co., Elmsford 1977, ISBN 0-87040-405-9.
  •  Risuke Otake: The Deity and the Sword. Katori Shinto-ryu. Band 3, Japan Publications Trading Co., Elmsford 1977, ISBN 0-87040-406-7.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Tenshin Shōden Katori Shintō-ryū – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Intangible Cultural Asset. Tenshinshō-den Katori Shintō-ryū. Abgerufen am 10. August 2015.
  2. Exkurs: Die moderne Geschichte der Katori Shintô ryû. Life for a Sword. Ein Leben für die Schwertkunst, abgerufen am 12. August 2015.
  3. Tenshin Shoden Katori Shinto Ryu heihō. Abgerufen am 12. August 2015.
  4. Geschichte. Karate Centrum Dojo Weiden, abgerufen am 12. August 2015.
  5.  Iizasa Shūri-no-suke Yasusada: Vorwort. In: Ulf Rott (Hrsg.): Tenshin Shoden Katori Shinto Ryu Budo Kyohan. Die Kampfkunst-Lehrmethode des Tenshin Shoden Katori Shinto Ryu. Books on Demand, Norderstedt 2010, ISBN 978-3842306820.
  6. Ron Beaubien in Tenshinsho-den Katori Shinto-ryu auf e-budo.com
  7. Tenshin Shoden Katori Shinto ryu. Sugino Dojo Doitsu Shibu. Deutsche Zweigstelle des Sugino Dojo in Kawasaki, Japan. Aiki-Kobudo-Kai Leer, abgerufen am 10. August 2015.
  8. Tenshinshō-den Katori Shintō-ryū. Budo-Club Ismaning, abgerufen am 10. August 2015.
  9. Tenshin Shoden Katori Shinto-ryu. Kobukan Bonn, abgerufen am 10. August 2015.
  10. About. Sugawara Budo, abgerufen am 10. August 2015 (englisch).