Teppichstange

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Eine Teppichstange (auch Klopfstange) ist ein aus Metall gefertigter, meist torähnlicher Rohrrahmen zum Aufhängen und Ausklopfen von Teppichen. Teppichstangen wurden im 20. Jahrhundert meist hinter Siedlungs- und Wohnhäusern auf der Bleiche mit einer Breite von ca. 2 bis 3 m errichtet. Mit einem Teppichklopfer wurden die über die Teppichstange gehängten Teppiche gereinigt. Durch die Teppichreinigung mit Staubsaugern sind Teppichstangen aus der Mode gekommen und werden heute nicht mehr errichtet. Sie finden sich meist noch in älteren Wohnsiedlungen.

Manchmal finden sich an den Teppichstangen gleichzeitig Schaukeln für Kinder, auch werden sie mitunter von Kindern als improvisiertes Turngerät verwendet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Teppichstange – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien