Rohrrahmen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gitterrahmen aus dünnen Stahlrohren des Mercedes 300 SL Flügeltürers

Ein Rohrrahmen ist eine tragende Metallkonstruktion, die aus Rohren besteht. Rohre haben bei gleicher Zugfestigkeit ein günstigeres Verhältnis von Masse und Festigkeit als massive, nicht hohle Profile, zudem verformen sie sich weniger. Als Werkstoffe für Rohrrahmen haben sich Stahl und Aluminiumlegierungen etabliert.

Weil für die Verformung durch Biegemomente und Torsionsmomente die Fläche des Querschnitts viel größere Bedeutung hat als die Wandstärke, kann durch die Verwendung von Rohren die Masse des Rahmens reduziert werden.

Beispiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]