Tersker

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tersker
Basilick tersk.jpg
Wichtige Daten
Ursprung: Russland
Hauptzuchtgebiet: Russland
Verbreitung: hauptsächlich im Zuchtgebiet
Stockmaß: 150–156 cm
Farben: meist Schimmel
Haupteinsatzgebiet: Turnierpferd

Der Tersker ist eine russische Pferderasse.

Hintergrundinformationen zur Pferdebewertung und -zucht finden sich unter: Exterieur, Interieur und Pferdezucht.

Exterieur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reitpferd im orientalischen Typ mit deutlich mehr Substanz als ein Araber (Pferd). Besticht durch elegantes Gebäude und einen feinen Kopf mit konkavem Profil, klugen Augen und Sichelohren. Vor allem Schimmel aber auch andere klare Farben.

Interieur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereint Sanftmut und Intelligenz mit Härte und Unerschrockenheit. Durch seine große Ausdauer wird der Tersker bei Distanzritten, Rennen und Springturnieren eingesetzt.

Zuchtgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Tersker stammt aus Russland, hier diente er früher als leichtes Kavalleriepferd. Die Rasse entstand im 19. Jahrhundert aus der Kreuzung von ukrainischen Stuten und orientalischen Hengsten. In der Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg wurden dann Kabardiner, Shagya-Araber, Don-Pferde, Englische und Arabische Vollblüter eingekreuzt. 1948 wurde er als eigene Rasse anerkannt.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tersker – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien