Thaliahof

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Thaliahof

Der Thaliahof ist ein Kontorhaus am Alstertor in der Hamburger Innenstadt. Es wurde 1921/22 an der Stelle des alten, 1843 errichteten Thalia Theaters erbaut. Die Architekten des expressionistischen Klinkerbaus waren Hans und Oskar Gerson.

Das Pferd an seiner Spitze schuf der Bildhauer Ludwig Kunstmann. Es weist auf den ehemaligen Pferdemarkt, seit 1946 Gerhart-Hauptmann-Platz, hin.

Der Westteil des ursprünglich langgestreckten Gebäudes an der Kleinen Rosenstraße wurde 1975 zur Erweiterung des Karstadt-Warenhauses Mönckebergstraße abgebrochen.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Liste der Kontorhäuser in Hamburg

Koordinaten: 53° 33′ 6″ N, 9° 59′ 53″ O