The Adventures of Dollie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Film
OriginaltitelThe Adventures Of Dollie
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1908
Länge12 Minuten
Stab
RegieDavid Wark Griffith
DrehbuchStanner E. V. Taylor
ProduktionAmerican Mutoscope and Biograph Company
KameraArthur Marvin
Besetzung

The Adventures Of Dollie, ein Film, der auch unter den Titeln The Adventures of Dolly, und The Adventure of Dollie in die Kinos kam, ist ein US-amerikanisches Stummfilmdrama, in dem David Wark Griffith sein Debüt als Regisseur gibt. Der 217,32 m lange Film wurde in Schwarzweiß in Sound Beach, Connecticut gedreht und am 14. Juli 1908 erstmals aufgeführt.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vater und Mutter gehen an einem sonnigen Tag mit ihrer Tochter Dollie spazieren. Ein Zigeuner möchte der Mutter Gefäße verkaufen. Als sie keinerlei Interesse zeigt, versucht er, sie zu bestehlen. Ihr Ehemann eilt herbei, verprügelt und verjagt den Zigeuner. Aus Rache entführt dieser Dollie und versteckt sie in seinem Lager in einem Fass. Obwohl die Eltern umgehend ihre Tochter suchen und auch den Pferdewagen des Zigeuners nicht auslassen, finden sie das Mädchen nicht. Die Zigeuner laden das Fass in den Wagen und ziehen weiter. Beim Durchqueren eines Flusses verlieren sie es aber, so dass es im Wasser treibt und gefährliche Stromschnellen passieren muss, ehe es schließlich von einem Jungen ans Ufer gezogen wird. Der herbeieilende Vater befreit Dollie und nimmt sie wieder in seine Arme.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]