The Football Club Social Alliance

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Football Club Social Alliance (FCSA) ist ein Netzwerk europäischer Profi-Fussballclubs, die sich gemeinsam sozial engagieren. Die FCSA führt internationale Projekte in Krisen- und ehemaligen Kriegsgebieten durch und setzt sich in Europa für den Behindertenfussball ein.

Die Partnerclubs der FCSA nutzen die verbindende Kraft und die Werte des Fussballs, um junge Menschen in Krisen- und Entwicklungsgebieten in ihrer Arbeit mit benachteiligten Kindern zu unterstützen. Vor Ort bilden die Experten der Clubs engagierte jungen Frauen und Männer gemeinsam mit lokalen Partnern zu sogenannten «Young Coaches» aus – zu Kinderfussballtrainern und sozialen Vorbildern. Das Engagement der FCSA hat nicht das Ziel der Talentsuche oder -förderung. Der Fokus der FCSA liegt ausschliesslich auf der ganzheitlichen Ausbildung der Young Coaches, um diese auf ihre Arbeit mit benachteiligten Kindern in ihrem Umfeld vorzubereiten.

Die Football Club Social Alliance wurde von der Scort Foundation gegründet. Die Scort Foundation ist eine politisch und religiös unabhängige, gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Basel, Schweiz (Stiftungsgründung nach Schweizerischem Stiftungsrecht am 27. Januar 2010). Die Stiftung ist verantwortlich für Projektmanagement, Akquirierung und Koordination der Partner, Finanzierung, Buchhaltung, Berichterstattung sowie Wirkungsmessung des Programms. Auch das Programm für die Young Coach Ausbildung wurde von Scort entwickelt. Die Scort Foundation trägt die Personalkosten für das Projektmanagement als Eigenbeitrag.

FCSA-Partnerclubs

Stiftungsrat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gigi Oeri (Präsidentin)
  • Pierino Lardi (Vizepräsident)
  • Pierre Jaccoud
  • Claudio Sulser

Ehemalige Stiftungsräte seit 2010:

  • Adolf Ogi (2010–2013, weiterhin Ehrenmitglied der Stiftung)
  • Michael Kessler (2010–2018, verstorben am 10. August 2018)
  • Peter Knäbel (2014–2016)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://www.fcb.ch/en-US/Club/Social-Alliance
  2. https://www.werder.de/de/werder-bewegt/toleranz/social-alliance/allgemeines/
  3. https://www.bayer04.de/en-us/page/about-us/soziales-engagement/together-we-inspire
  4. http://www.fk-austria.at/de/business/violett-ist-mehr---/violett-ist-tolerant/
  5. https://schalke04.de/inside/s04-wird-partner-der-football-club-social-alliance/
  6. https://www.mainz05.de/de/aktuell/news-detail-aktuelles/news/mainz-05-tritt-football-club-social-alliance-bei/