The Waltons

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschäftigt sich mit der Band „The Waltons“. Für eine Beschreibung der gleichnamigen Fernsehserie siehe Die Waltons.
The Waltons
The Waltons live in Köln 2010
The Waltons live in Köln 2010
Allgemeine Informationen
Genre(s) Punk
Gründung 1985
Website www.waltons-berlin.de
Gründungsmitglieder
Bene alias John-Boy Walton
Bass, Gesang
Andy alias Jason Walton
Schlagzeug, Gesang
Hank alias Jim-Bob Walton
Aktuelle Besetzung
Gesang, Gitarre
Bene alias John-Boy Walton
Bass, Gitarre, Gesang
Hatto alias Doc Walton
Schlagzeug, Gitarre, Gesang
Jani-Boy Walton (†)

The Waltons sind eine „Cow-Punk“-Band aus Berlin.

Mit ihren Wurzeln in der Country-Musik, spielen sie eine Art Country-Metal und grenzen sich dabei ausdrücklich von der ihrer Meinung nach zu gewaltbetonten Psychobilly-Szene ab.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ursprünglich als „Johannes Paul und die Ewigen Zweiten“ in Borken (NRW) gegründet, wurden The Waltons 1985 von Jason Ringenberg „entdeckt“ und gingen kurz danach nach Berlin. Schon vor der Maueröffnung gaben The Waltons geheime, nur durch Mundpropaganda angekündigte, Konzerte in Ost-Berlin, zu denen sie ihre Instrumente über die Grenze schmuggelten. Sie inszenierten 1987 unter dem Namen „Gang of Wrath“ ein Requiem mit den Berliner Symphonikern in der Berliner Philharmonie.

Nach einer Pause seit 1994, die u.a. durch Konflikte mit einer ihrer Plattenfirmen ausgelöst wurde, fingen The Waltons im Jahr 2004 wieder an, Konzerte zu geben und veröffentlichen seitdem wieder neue Alben.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Here Comes The Waltons (1985)
  • Goin Rodeo (1987 – Korea 04)
  • Thank God for The Waltons (1988)
  • Truck Me Harder (1989)
  • Thrust of the Vile (1991)
  • Remain in Rust (1992)
  • Essential Country Bullshit (1994)
  • The Spirit of Cowpunk (2005)
  • The Western Cowpunk Association (2008)

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Here comes Santa Claus (198?)
  • Here comes the real Western Rockabilly – This is The Waltons (1985 / 12" - Korea 01)
  • Christmastime and Country Wildlife (1989 / 12" - Rebel Rec)
  • Goin Rodeo (1993)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]