The Wanted

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Wanted
The Wanted (2012)
The Wanted (2012)
Allgemeine Informationen
Genre(s) Pop, Dance-Pop, Eurodance
Gründung 2010
Website www.thewantedmusic.com
Gründungsmitglieder
Gesang
Kevin James McGuiness
Gesang
Siva Kaneswaran
Gesang, Gitarre
Thomas Anthony Parker
Gesang
Maximilian Alberto George
Gesang
Nathan James Sykes

The Wanted ist eine fünfköpfige britisch-irische Boygroup.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die aus London stammende Boyband wurde 2009 im Rahmen eines Massencastings zusammengestellt. Als Mitglieder aus diesem Casting stammen Thomas Anthony (genannt Tom) Parker, Nathan James (genannt Nathan, Nath) Sykes und James Kevin (genannt Jay) McGuiness. Zwei weitere Mitglieder, Siva (genannt Siva, Seev) Kaneswaran, der bereits als Model in mehreren Werbekampagnen mitwirkte, teilweise auch zusammen mit seinem Zwillingsbruder Kumar Kaneswaran, sowie Maximilian Alberto (genannt Max) George, Mitglied der aufgelösten Band Avenue, kamen später hinzu.

Die Debütsingle All Time Low erschien im Juli 2010, in Deutschland erschien die Single am 15. Oktober. Vorab kam das Debüt-Album der Band am 1. September 2010 auf den deutschen Markt.

Chasing the Sun wurde für den Abspann des Films Ice Age 4 – Voll verschoben ausgewählt. Mit Start des Films in den Kinos konnte sich der Titel international in den Singlecharts platzieren, obwohl er noch nicht auf CD erschienen war.[1]

Die Nachfolgesingle I Found You kam Anfang November 2012 heraus. Im Juni 2013 erschienen die Single Walks Like Rihanna und die dazugehörige EP. Im Juni wurde auch ihre neue Serie The Wanted Life veröffentlicht, die einem Video-Tagebuch ähnelt und die Band bei verschiedenen Erlebnissen, Auftritten usw. zeigt. Im November erschien ihr drittes Album Word of Mouth, zu dem sie 2014 eine Welttour machten.

Im Januar 2014 wurde bekannt, dass die Band eine Pause einlegen wird. Jeder möchte seine persönlichen Ziele erreichen. Dies soll aber keine endgültige Trennung der Boyband darstellen, sondern lediglich eine kleine Pause.

Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: The Wanted/Diskografie

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[2] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US IrlandIrland IE
2010 The Wanted 4 Platin
(51 Wo.)
11
(12 Wo.)
Erstveröffentlichung: 22. Oktober 2010
2011 Battleground 5 Platin
(17 Wo.)
4
(17 Wo.)
Erstveröffentlichung: 4. November 2011
2013 Word of Mouth 9 Silber
(7 Wo.)
17
(2 Wo.)
10
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 4. November 2013

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lazy Summer Week auf germanchartblog; abgerufen am 4. August 2012
  2. Chartquellen: DE AT CH UK US IE

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: The Wanted – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien