Theophylaktos Lakapenos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Theophylaktos Lakapenos (* 917; † 27. Februar 956) war von 933 bis 956 Patriarch von Konstantinopel.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Theophylaktos wurde 917 als Sohn des byzantinischen Kaisers Romanos I. Lakapenos und dessen Ehefrau Theodora geboren.

Am 2. Februar 933 wurde er zum Patriarchen von Konstantinopel ernannt. Er unterstützte die Politik seines Vaters aktiv. Theophylaktos bemühte sich um ein weitgehendes Einvernehmen mit Papst Johannes XI.

Durch ihn wurden theatralische Elemente in den byzantinischen Ritus des Gottesdienstes eingeführt. Theophylaktos liebte Vergnügungen wie das Reiten. Er starb am 27. Februar 956 nach einem Sturz vom Pferd.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Theophylaktos Prosopographie der mittelbyzantinischen Zeit, Nr. 30347
VorgängerAmtNachfolger
TryphonPatriarch von Konstantinopel
933–956
Polyeuktos