Tiago

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tiago
Tiago Mendes - 01.jpg
Tiago im Trikot von Atlético (2013)
Personalia
Name Tiago Cardoso Mendes
Geburtstag 2. Mai 1981
Geburtsort Viana do CasteloPortugal
Größe 178 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
Sporting Braga
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1999–2002 Sporting Braga 62 0(4)
2002–2004 Benfica Lissabon 75 (19)
2004–2005 FC Chelsea 34 0(4)
2005–2007 Olympique Lyon 56 (10)
2007–2010 Juventus Turin 42 0(0)
2010–2017 Atlético Madrid 175 (17)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
1999 Portugal U-18 5 0(4)
2000–2003 Portugal U-21 21 0(3)
2002–2015 Portugal 66 0(3)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2016/17

2 Stand: 8. Oktober 2015

Tiago Cardoso Mendes [tiˈaɣu] (* 2. Mai 1981 in Viana do Castelo), kurz Tiago, ist ein ehemaliger portugiesischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seine erste Saison spielte Tiago 1999 bei Sporting Braga. Im Dezember 2001 wechselte er zu Benfica Lissabon, elf Monate später gab er sein Debüt in der portugiesischen Nationalmannschaft. Bei Benfica erzielte er in 31 Spielen 13 Tore. In der Saison 2003/04 gewann er mit dem Hauptstadtklub den portugiesischen Pokal.

Tiago wurde zwar für die EM 2004, die im eigenen Land stattfand, nominiert, kam aber nicht zum Einsatz. Bei den Olympischen Sommerspielen 2004 in Athen verletzte er sich. Nach einer Saison beim FC Chelsea in England wechselte Tiago im August 2005 für 10 Millionen Euro Ablöse zum französischen Club Olympique Lyon.

Am 21. Juni 2007 wurde Tiago vom italienischen Rekordmeister Juventus Turin verpflichtet. Juve zahlte eine Ablöse von 13 Millionen Euro an Olympique Lyon.[1] In Turin konnte er nicht die von ihm erwarteten Leistungen zeigen. Tiago wurde von Trainer Claudio Ranieri häufig nur eingewechselt und von den Medien und Fans teils hart kritisiert. Im Sommer 2008 waren einige Vereine an seiner Verpflichtung interessiert, der Portugiese lehnte jedoch alle Angebote ab und blieb in Turin.[2]

Im Januar 2010 wechselte er, nachdem er auch unter dem neuen Trainer Ciro Ferrara nur zu Kurzeinsätzen gekommen war, für die Rückrunde der Saison 2009/10 auf Leihbasis zum spanischen Erstligisten Atlético Madrid.[3] Im Sommer 2010 wurde er für ein Jahr und eine Leihgebühr von einer Million Euro erneut an Atlético Madrid verliehen.[4] Zur Saison 2011/12 wurde er fest von Atlético Madrid verpflichtet.

Am 19. Mai 2016 gab Atlético Madrid die Verlängerung seines Vertrages bekannt, welche ihn auch in der Saison 2016/17 an den Madrider Verein band.[5] Nach der Saison 2016/17 beendete Tiago seine Karriere.[6]

In der Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tiago absolvierte mehrere Spiele für Portugals U-18- und U-21-Nationalmannschaft. Am 20. November 2002 debütierte er im Rahmen eines Freundschaftsspiels gegen Schottland in der A-Nationalmannschaft. Im Anschluss nahm er auch an der Europameisterschaft 2004 im eigenen Land teil, kam jedoch im Turnierverlauf nicht zum Einsatz. Nach der EM entwickelte sich Tiago zum Stammspieler im Nationalteam. Bei der WM 2006 bestritt er fünf WM-Spiele. Nachdem er nicht für die EM 2008 nominiert worden war, nahm er 2010 erneut an der Weltmeisterschaft teil und schoss im Gruppenspiel gegen Nordkorea zwei Tore. Nach der WM trat Tiago nach 58 Länderspielen aus persönlichen Gründen aus der Nationalmannschaft zurück. Nach einer starken Saison mit Atlético Madrid ließ er sich jedoch vier Jahre später von Nationaltrainer Fernando Santos zum Comeback überreden, woraufhin er ab Oktober 2014 während der Qualifikation zur EM 2016 acht weitere Länderspiele bestritt. Eine schwere Verletzung verhinderte allerdings eine weitere Turnierteilnahme. Sein letztes Länderspiel bestritt Tiago am 8. Oktober 2015 in der EM-Qualifikation gegen Dänemark.

Titel und Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tiago – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Accordo con la società francese Olympique Lyonnais per l’acquisto del calciatore Tiago Cardoso Mendes. www.juventus.com, 22. Juni 2008, abgerufen im 14. Juli 2008 (italienisch).
  2. Tiago: Il signor 'no'. www.calciomercato.com, 3. September 2008, abgerufen im 7. September 2008 (italienisch).
  3. OFFICIAL: Tiago Leaves Juventus & Joins Atletico Madrid. goal.com, 8. Januar 2010, abgerufen im 9. Januar 2010 (englisch).
  4. Brando de Leonardis: Ufficiale: Tiago all’Atletico Madrid in prestito. www.calcionews24.com, 16. August 2010, abgerufen im 20. August 2010 (italienisch).
  5. Tiago signs for two seasons, clubatleticodemadrid.com, 21. Juli 2014, abgerufen am 22. Juli 2014 (englisch).
  6. Atletico Madrid want transfer window to end without surprises marca.com, am 22. August 2017, abgerufen am 12. September 2017