Tichwiner Friedhof

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Friedhofsplan (1914)

Der Tichwiner Friedhof (russisch Тихвинское кладбище), seit 1935: Nekropole der Künstler bzw. Nekropole der Meister der Kunst (Nekropol masterow iskusstw / Некрополь мастеров искусств / wiss. Transliteration; Nekropol' masterov iskusstv; engl. Necropolis of the Masters of Arts) befindet sich am Alexander-Newski-Kloster in Sankt Petersburg (Russland). Er wurde 1823 eingeweiht. Auf ihm sind zahlreiche berühmte russische Künstler begraben, darunter die Schriftsteller Dostojewski, Schukowski, Karamsin und Krylow, und die Komponisten Tschaikowski, Glinka, Borodin, Mussorgski und Rimski-Korsakow.

Auf dem Tichwiner Friedhof begrabene Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Tichwiner Friedhof – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Tichwiner Friedhof (Alternativbezeichnungen des Lemmas)
Tichwiner Friedhof; Тихвинское кладбище; Nekropole der Künstler; Nekropole der Meister der Kunst; Nekropol masterow iskusstw; Некрополь мастеров искусств; Nekropol' masterov iskusstv; Necropolis of the Masters of Arts; Nekropolis der Meister der Kunst

Koordinaten: 59° 55′ 22″ N, 30° 23′ 11″ O