Timothy Holme

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Timothy Holme (* 1928 in Großbritannien; † 1987 in Italien) war ein englischer Schauspieler, Journalist und Schriftsteller.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gleich nach seiner Schulzeit ging Holme zum Theater. Da sich nach sieben Jahren als Schauspieler immer noch kein durchschlagender Erfolg einstellte gab er diesen Beruf auf und begann als freier Journalist für verschiedene Zeitungen und Zeitschriften zu schreiben.

Holme ging für längere Zeit nach Italien um dort die Sprache zu lernen. Bereits kurze Zeit darauf heiratete er seine Sprachlehrerin und ließ sich mit ihr in der Nähe von Verona nieder.

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Biographie Goldonis überzeugte bei ihrem Erscheinen Publikum wie auch die offizielle Kritik und wird bis heute immer wieder zitiert. Daneben ist am ehesten noch sein Zyklus von Kriminalromanen um den Protagonisten „Achille Peroni“ zu nennen. Seine Theaterstücke überlebten, falls überhaupt, nur sehr wenige Aufführungen.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

als Autor[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kriminalromane
Theaterstücke
  • Tall Story. A comedy in three acts. Evans, London 1957 (zusammen mit Stanford Holme).
Sachbücher

als Herausgeber[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b auch als Hörbuch in deutscher Sprache vorhanden
  2. früherer Titel: Die letzte Regatta (1997) bzw. Mord in Venedig (1987).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]