Titano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Monte Titano
Blick von Osten. Das große Dorf am rechten Bildrand unterhalb der Steilwand ist Borgo Maggiore. Darüber ist auf dem Kamm die Festung La Guaita zu erkennen, die das Stadtzentrum von San Marino bildet.

Blick von Osten. Das große Dorf am rechten Bildrand unterhalb der Steilwand ist Borgo Maggiore. Darüber ist auf dem Kamm die Festung La Guaita zu erkennen, die das Stadtzentrum von San Marino bildet.

Höhe 739 m s.l.m.
Lage San Marino
Gebirge Apennin
Koordinaten 43° 55′ 42″ N, 12° 27′ 8″ OKoordinaten: 43° 55′ 42″ N, 12° 27′ 8″ O
Titano (San Marino)
Titano
Besonderheiten Höchster Berg San Marinos
Einer der drei Wehrtürme des Monte Titano

Einer der drei Wehrtürme des Monte Titano

Lage des Monte Titano in San Marino

Lage des Monte Titano in San Marinobdep2

f

Der Titano ist mit 739 Metern der höchste Berg San Marinos und dominiert mit seinen drei Gipfeln die dortige grüne Hügellandschaft.[1]

Lage und Umgebung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das zentrale Gebiet San Marinos wird ungefähr in Nord-Süd-Richtung fast komplett vom steil nach Osten abfallenden, etwa sieben Kilometer langen Kalksteinrücken des Monte Titano durchzogen. Die Stadt San Marino liegt auf dem Berg.

2008 wurde die Stadt von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Der 55 Hektar große Bereich der Bergkuppe und der Klippen liegt vollständig innerhalb der dafür eingerichteten Schutzzone.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Itinerari naturalistici: La Rupe del Monte Titano. In: visitsanmarino.com. Ufficio del Turismo, abgerufen am 7. November 2015 (italienisch, Wegbeschreibung eines Wanderwegs auf den Gipfel des Monte Titano mit Höhenangabe).