Tofalarische Sprache

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tofa[larisch], Karagassisch

Gesprochen in

Russland
Sprecher 93 (2010)[1]
Linguistische
Klassifikation
Offizieller Status
Amtssprache von -
Sprachcodes
ISO 639-1:

ISO 639-2:

tut (sonstige Altaische Sprachen)

ISO 639-3:

kim

Tofalarisch, auch Karagassisch genannt, ist die Sprache der Tofalaren (Karagassen). Diese wurde 1989 durch ein von Valentin I. Rassadin und V.N. Schibkejew herausgegebenes Schulbuch (Tofalarskij Bukvar' dlja pervogo Klassa tofalarskich Schkol) zur Schriftsprache kodifiziert. Sie wurde im Jahr 2010 von nur noch 93 Menschen in Süd-Sibirien gesprochen und ist vom Aussterben bedroht[1]. Enge Verwandtschaft besteht zur tuwinischen Sprache[2]. Beide Sprachen werden den Turksprachen zugeordnet.

Der Sprachcode ist (zusammen mit anderen Altaisprachen) tut (nach ISO 639).

Alphabete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Offiziell wird Tofalarisch bislang in kyrillischer Schrift geschrieben.

А а Б б В в Г г Ғ ғ Д д Е е Ә ә
Ё ё Ж ж З з И и I i Й й К к Қ қ
Л л М м Н н Ң ң О о Ө ө П п Р р
С с Т т У у Ү ү Ф ф Х х Һ һ Ц ц
Ч ч Ӌ ӌ Ш ш Щ щ Ъ ъ Ы ы Ь ь Э э
Ю ю Я я

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Karagassisch bei Ethnologue, abgerufen am 20. Mai 2016.
  2. Lars Johanson (1998) "The History of Turkic". In Lars Johanson & Éva Ágnes Csató (eds) The Turkic Languages. London, New York: Routledge, 81-125. Classification of Turkic languages at Turkiclanguages.com